Erhöhtes testosteron

Hallo.

Ich bin ein freund von zweiten Meinungen.
Deshalb erbitte ich ihre Einschätzung.

Am 13.9. Haben mein Mann und ich einen Termin in einer kiwu Praxis.

Mein gyn hatte im Vorfeld schon ein blutbild gemacht und meinte, das testosteron wäre zu hoch.

Der Wert liegt bei 1.6. Laut zettel ist 1.4 okey. Klingt ja erstmal nicht viel die Differenz.

Ich habe aber zyklusschwankungen von 29-46 Tagen. Total wahllos. Aber laut Temperatur jeden Monat einen ES.

Ist der Wert so gravierend obwohl es nicht so wirkt?

Wir haben schon ein kind auf normalem weg gezeugt. Das ist fast 2 jahre her. Ohne medizinische Hilfe. Kann sich so ein hormonwert einfach verändern?

Seit knapp 1 Monat nehme ich mönchspfeffer Tabletten 4mg auf Empfehlung meiner gyn. Gefühlt war die letzte Mens bei weitem nicht so stark.

Ich weiß leider nicht welche Daten noch relevant sind für eine grobe Einschätzung.

Ich danke Ihnen im voraus für Ihre Mühen!

Elendyl

1

Hallo,

ein erhöhter Testosteronwert weist in Verbindung mit verlängerten Zyklen auf das sogenannte "PCO-Syndrom" hin. Das gibt es in verschiedenen Ausprägungen - manche Frauen haben extrem erhöhte männliche Hormone und selten bis nie einen Eisprung, andere wie Sie scheinbar doch regelmäßig und können auch spontan schwanger werden. Nur kann ein verlängerter Zyklus auch auf eine unzureichende Eizellreifung hindeuten und es gibt ja sicher einen Grund, warum Sie in das Kinderwunschzentrum gehen. Der Arzt dort wird Sie untersuchen, den Zyklus hormonell und per Ultraschall überwachen und mit Ihnen das weitere Vorgehen besprechen

Viele Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen,

Glaser (Team Dr. Peet)

2

Ich danke Ihnen für Ihre Bewertung.

Bin gespannt was Ihre Kollegen sagen. Die Praxis wo wir den Termin haben steht in Berlin ganz oben in der Erfolgshistorie. Ich hoffe das man uns auch helfen kann.

3

Das wünsche ich Ihnen! Und falls nicht, schauen Sie einfach mal bei uns vorbei ;-)

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen