Nach Ausschabung nun Oxcitocinspritze

Hi, ich musste mich am 10.05. leider einer Ausschabung unterziehen (MA) 9 SSW. 2012 & 2013 war dies leider auch der Fall. 2015 habe ich eine gesundes Kind geboren. Dieses mal hat es bei ca. 6+4 sich anscheinend nicht weiterentwickelt. Nach der AS ca. 16 Tage Blutungen/ Schmierblutungen. Dann dachte ich es sei alles ok. 7 Tage später bekam ich urplötzlich nach dem Stuhlgang einen heftigen Schmerz der in den Steiss hoch ging, wie ein ganz fieser Periodenschmerz aber total spontan. Ca. 10 Minuten später verlor ich einiges hellrotes Blut, dies tropfte eine weile recht ordentlich. Bin dann ins KH, da ich fürchtete das es mit der AS zusammenhing. Man stellte einen 2 × 1,5 cm großen Blutkoagel in der GM fest, schickte mich Heim und dann hieß es das kann ihre Periode sein (23 Tage nach AS). Die Blutung ließ nach 2 Tagen nach, dann nur noch etwas Schmiere. Heute beim Kontrolltermin beim Doc war der Koagel immer noch sichtbar- unverändert. Er hat mir Oxitocin gespritzt und meinte dann geht es vielleicht ab...sonst wieder eine AS. Ich bin total fertig, habe keine weitere Familie und muss stark für mein Kind sein..im Job darf das auch niemand wissen und ich muss nächste Woche auf Dienstreisen...wie wahrscheinlich ist es wohl, dass das nun verschwindet?? Morgen bekomme ich eine weitere O Spritze. Ich möchte endlich abschließen. Wer hat Erfahrungen? Was war das für eine Zwischenblutung? Kann mir jetzt was passieren oder kann ich ganz normal zu meiner Arbeit. Habe Angst. Danke für Infos und Hinweise, Josephine

1

Hallo,
eine 2schabung ist glücklicher weise sehr selten. Wie wahrscheinlich es bei Ihnen ist, kann ich nicht sagen, es hängt auch davon ab, wie viel Material da noch vermutet wird.
Machen Sie sich nicht so fertig!!!
Viel Glück
Peet

Top Diskussionen anzeigen