Septum OP

Hallo Dr Peet,

hatte am 9.Mai eine Septum op die bis auf eine "kleine Komplikation" gut verlaufen ist. Hatte zuerst wenig Blutungen dann garkeine dann fing es wieder an zu bluten (frisches Blut). Bin daraufhin zum Arzt, der nachgeschaut hat und gemeint hat, dass sich da noch was an Schleimhaut löst. Er hat gesagt ich soll ein Medikament Duphaston 10mg nehmen, das die Schleimhaut "überredet" sich zu lösen. Das war am ZT 25 dann hab ich die Tabletten 10 Tage genommen. Heute, 3. Tag nach Absetzen beginne ich zu bluten was er ja auch gesagt hat dass das so kommt. Ab heute soll ich dann wieder ein Zyklus lang die Pille nehmen um meine 2. Op planen zu können.
Ich finde allerdings dass das alles noch mehr durcheinander bringt wie es evtl sowieso schon ist.....oder was meint ihr?

Hab gedacht dass ich durch Temperatur messen / Ovus rausfinden kann wann der ES ist und ich auf die Pille verzichten kann. (Ovus evtl verfälscht wegen Hormon im Medikament)

Vielleicht haben sie einen guten Rat?!

Vielen Dank!

1

Hallo,
ich habe nicht recht verstanden, was als nächste OP geplant ist, aber wen Ihr Doc es so empfiehlt, sollten Sie es so machen!
Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen