Progesteronwert an ZT22 bei 12,6

Hallo Dr. Peet, mein Mann und ich basteln jetzt seit 14 Monaten an unserem 3. Kind. Unsere Laborwerte sind alle im Normbereich, nach 3 frühen Abgängen wissen wir auch, dass eine Schwangerschaft möglich ist.

Das einzige, was wohl etwas niedrig ist, ist der Progesteronwert. An ZT22 mit 12,6 möchte meine Frauenärztin es jetzt wohl mit Utrogest versuchen. Ich nehme bereits Mönchspfeffer, da ich einen recht kurzen Zyklus nach meinem Sohn habe. Vor dem MÖPF zwischen 22 und 26 Tagen. Jetzt bei 26 bis 28 Tagen.
Meine Frage dazu: Kann ich den MÖPF weiter einnehmen oder ist das zuviel des Guten?
Und ist der Progesteronwert bei mir zwar hoch genug zum schwanger werden aber nicht, um die Schwangerschaft aufrecht zu erhalten?
Gruß

Lyra

1

Hallo,
der Wert an sich ist ganz ok. Aber wenn Sie ein "Paar Schokostreuselchen auf die Schlagsahne" geben wollen, schadet es sicher nicht.
Ihren modischen Pflanzensaft können Sie gern weiter genießen.#
Grüße
Peet

2

Sehr schön formuliert ;)
Vielen Dank :)

Top Diskussionen anzeigen