früher Eisprung unter Clomifen und Pilzinfektion

Hallo Dr. Peet,

ich bin 42 Jahre und wir basteln am 3. Kind. Unsere beiden Kinder sind jeweils im ersten Postpillzyklus entstanden. Meine Hormonwerte sind gut, AMH 1,3........ Ich habe nun meinen ersten Clomifenzyklus hinter mir und Fragen:

Ich habe immer ES, führe Tempikurven. Unter nur 25 mg Clomifen 5.-9. ZT hielt ich am 8. und 9. ZT einen positiven Ovu in der Hand, zeitgleich entstand eine ordentliche Pilzinfektion, die GV unmöglich machte. Da meine FÄ nicht glauben konnte, das meine Ovus so früh positiv sind, musste ich am 11. ZT zum US. Dort hatte ich links viele Eier, das größte 17 mm und rechts wenige und das größte 20 mm. Wegen der schlimmen Infektion konnten wir keinen GV haben, ich konnte kaum sitzen, alles angeschwollen und brannte und juckte sehr.
Heute am 13. ZT ging meine Tempikurve hoch, meine Ovus sind seit dem 10. ZT immer negativer, heute kaum noch eine zweite Linie.

1. Denken Sie auch, dass der ES dann wohl noch am 11. ZT, den Tag des US statt gefunden hat ???
2. das wäre sehr früh, sollte man an der Clomifeneinnahme etwas ändern ?
3. Wie wird das Östrogen durch Clomi beeinflusst ? Ich neige nämlich immer wieder zu Pilzinfektionen sobald mein Östrogenspiegel irgendwie geändert wird (Pille, Mönchspfeffer). Das ist doch dann unter Clomi ein Problem, was jeden Zyklus wieder kommen wird, oder ?

Entschuldigen Sie den langen Text. Leider wird man in unserer Stadt als 42-jährige mit Kiwu bei den FA nicht so ernst genommen.

1

Hallo,
Antw. im Text:
1. Denken Sie auch, dass der ES dann wohl noch am 11. ZT, den Tag des US statt gefunden hat ???------------------------sieht ganz so aus!--------------------------
2. das wäre sehr früh, sollte man an der Clomifeneinnahme etwas ändern ?----------das ist schon früh, aber nicht ZU früh. Ausserdem war es ja der ERSTE Beobachtungszyklus!-----------------
3. Wie wird das Östrogen durch Clomi beeinflusst ? Ich neige nämlich immer wieder zu Pilzinfektionen sobald mein Östrogenspiegel irgendwie geändert wird (Pille, Mönchspfeffer). Das ist doch dann unter Clomi ein Problem, was jeden Zyklus wieder kommen wird, oder ?
-----------------Durch das Clomifen wird mehr FSH ausgeschüttet, der Follikel wächst (besser), das Östrogen steigt an.....Sie werden erst einmal beobachten müssen, ob es tatsächlich jedes mal so kommt. Dann sollten Sie mit Ihrem GYN über eine Behandlung sprechen (Gynatrenimpfung, prophylaktische Begandlung mit Gynoflor....).
Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen