Immunisierung, danach Heparin?

Guten Morgen Dr. Peet,

ich habe morgen in Göttingen den ersten Termin zu aktiven Partnerimmunisierung nach 3 negativen IVFs. (Gebärmutterseptum wurde vorher entfernt, PCO). Trotz sehr guter Blastos 1 x 2 expandierte und 1x 2 frühe kam es nie zu einer Einnistung. Meine Schleimhaut ist immer zwischen 6-8 mm bei Transfer.

Nun meine Fragen:

1. Wann nach der Immunisierung mit der 4. IVF starten? (Killerzellen wurden nicht untersucht, da die Ärztin diese nicht für relevant hält)
2. Halten Sie es für sinnvoll einen Heilpraktiker hinzuzuziehen?

3. Mein Arzt sagte wir könnten bei letzten Versuch noch Heparin spritzen, so als letzte Hoffnung. Die Entscheidung liegt bei mir. Was meinen Sie?

Vielen Dank vorab!

1

Hallo,

Kurz:
1. Wann nach der Immunisierung mit der 4. IVF starten? (Killerzellen wurden nicht untersucht, da die Ärztin diese nicht für relevant hält)
-------------So man etwas von der Immunisierung hält- startet man sobald die "Wirkung" "nachweisbar" ist.
2. Halten Sie es für sinnvoll einen Heilpraktiker hinzuzuziehen?
-----------Wenn es Ihnen psychisch gut tut!-------------

3. Mein Arzt sagte wir könnten bei letzten Versuch noch Heparin spritzen, so als letzte Hoffnung. Die Entscheidung liegt bei mir. Was meinen Sie?
-------Ja, auch wenn Sie keine Gerinnungsstörung haben sollten kann man auf eine antientzündliche Wirkung hoffen.
Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen