Wechseljahre mit 30?! Kinderwunsch überhaupt noch realisierbar?

Hallo,

Im Februar 2016 habe ich Pille abgesetzt. Seitdem ging es mir immer sehr gut nur die Mens ließ auf sich warten. War dann im Mai beim FA weil immer noch keine Mens da war. Mir wurde dann Blut abgenommen. Ergebnis: FSH von über 60 und Diagnose frühzeitige Wechseljahre. Das war damals schon eine krasse Mitteilung. Ich gab die Hoffnung aber nicht auf und hoffte auf eine Erholung meines Zyklus.

Im Juli hatte ich dann einen Termin in einer Kinderwunschpraxis. Der Arzt dort fragte mich eingehend direkt, ob ich schon einmal über eine Eizellspende nachgedacht habe. Ich war sehr überrumpelt.

Im August war es dann auf einmal so weit. Ich habe ganz ohne Zutun von irgendwelchen Mitteln und Hormonen meine Mens bekommen. Seitdem pendelt sich mein Zyklus zwischen 23-26 Tagen ein. Ich kann im Laufe des Zyklus Veränderungen des Zervix erkennen.

Auch der Clearblue Ovulationstest hat mir schon einen feststehenden Smiley angezeigt.

Gestern allerdings waren mein Mann und ich in einer anderen Kiwupraxis. Dort machte der Arzt unmissverständlich klar, dass ich in den Wechseljahren bin und dass wir unser Leben ohne Kinder planen sollen. Eine Wahrscheinlichkeit von 5% schwanger zu werden, würde nicht durch irgendwelche Maßnahmen seitens der Kiwupraxis unterstützt. Jetzt soll ich cyclo progynova nehmen. Und zwar immer, um Osteoporose und anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen.

Gibt es hier gleichgesinnte, die eine ähnliche Diagnose, Problematik,Geschichte haben?

Gibt es vielleicht Tipps und Ratschläge und eventuell jemanden, der trotz dieser unfassbaren Diagnose schwanger geworden ist?

Liebe Grüße

1

Hallo frances1001,
ich möchte Dir ein wenig Hoffnung machen. Im Frühjahr 2014 hatte ich mit 33 Jahren dieselbe Diagnose. Da ich aus dem medizinischen Bereich komme und mir jederzeit Laborwerte abnehmen lassen kann, habe ich einfach mal meinen FSH-Spiegel und das AMH abnehmen lassen um mal zu schauen ob alles ok ist. Ich hatte immer einen recht regelmässigen Zyklus und wir haben bis dahin gar nicht versucht.

Und dann die böse und überraschende Nachricht: FSH 56 und AMH unter der Nachweisgrenze (< 0,1). Für mich ist eine Welt zusammengebrochen und ich war mit meinem Freund in 5 Kinderwunschzentren zur Beratung. In den meisten lief es so wie bei dir- es wurde einem nicht wirklich Hoffnung gemacht und ziemlich schnell über Eizellspende gesprochen.

Dann waren wir aber in einem KiWu-Zentrum und die Ärztin sagte recht schnell, dass ich durchaus noch schwanger werden kann und fragte wie eilig ich es denn hätte und dass man nur nicht zu lange selbst rumprobieren sollte.

Ich hatte es eilig (verständlicherweise!) und ich bekam 4 Wochen später Clomifen, Follikel-Kontrolle, Östrogen zur Unterstützung der Gebärmutterschleimhaut, Insemination und schwanger!!!
Unsere Tochter kam im Mai 2015 zur Welt.
Im April 2016 haben mein Freund und ich uns überlegt, dass wir gerne ein zweites Kind hätten. Ich hatte nach dem Abstillen einmal meine Periode, wir haben nur eine Follikel-Kontrolle mittels Ultraschall bei der Frauenärztin gemacht und Ovulationstests und schwanger!
Unsere zweite Tochter kam vor 8 Wochen zur Welt.
Ich weiss, dass wir viel Glück hatten. Aber auch mir haben fast alle Ärzte gesagt, dass es zu 95% nicht mehr geht. Aber wir haben trotz dieser Diagnose zwei tolle Mädchen bekommen und das zeigt mir, dass Hormonwerte nicht alles sind. Du bist jung und hast wahrscheinlich eine gute Eizellqualität. Mir wurde im Kiwi-Zentru gesagt, dass eine Ovariainsuffizienz wellenförmig abläuft d.h. es gibt immer wieder einen guten, fruchtbaren Zyklus. Den muss man erwischen.

Ich drücke die Daumen!!!!!!!!!!

3

@2wonder

Darf ich fragen, wo du im Kiwuzentrum warst?
Ich habe mir jetzt mal den Clearblue advanced Fertilitätsmonitor gekauft.

Aufgeben möchte ich noch nicht. Es können ja Zyklen vorhanden sein in denen dich doch mal ein Ei dazu entschließt auf die Reise zu gehen. Zwar nicht viele, aber die Möglichkeit besteht ja.

Werde aber erst mal 3 Monate Cyclo Progynova einnehmen um den Östrogemspiegel hochzufahren. Ob es dann was bringt, bleibt abzuwarten. Ich drücke mir selbst die Daumen.

2

Ich kenne das Problem von mir selbst. Bei mir hatte es nicht mehr geklappt. Bisher auch nicht mit Eizellspende.

4

@sushi-fan

Das tut mir leid, dass es nicht klappt. Welche Möglichkeiten habt ihr denn in Anspruch genommen, bevor es zu der Eizellspende kam? Und wo fand fiese statt?

Wenn ich zu viel frage, bitte einmal drauf hinweisen. ????

5

Wir hatten vorher ICSIs, leider ohne Erfolg. Mit Cyclo Progynova kann man den FSH Wert runter regeln. Das bedeutet aber nicht, dass es auch klappen muss. Bei uns hat es leider nicht geklappt. Vielleicht hast du mehr Glück.#klee

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen