Schlechte Befruchtungsquoten - Ausweg Eizellspende?

Sehr geehrter Herr Dr. Peet,

wie haben schon einen sehr langen Kinderwunsch-Leidensweg hinter uns und möchten gerne Ihre Meinung für unsere weiteren Entscheidungen hören.

Im Jahr 2013 bekam ich die Diagnose MS. Es geht mir allerdings sehr gut und ich habe keinerlei Schübe seit Diagnose.
Nach Absetzen der Pille im Jahr 2013 hatte ich keinen Zyklus, schnell wurde bei mir eine leichte Form von PCO diagnostiziert, es wurde mit Clomifen behandelt, was jedoch nicht zum Erfolg führte.
Danach diverse Versuche mit Heilpraktiker etc.... dann Überweisung in die Kinderwunschklinik, 3x GVNP, 2x IUI, 3xICSI (jeweils 8-15 Eizellen fast alle reif, aber immer nur 1-2 befruchtet). Transfer immer an Tag 2-3 von einem 2-8 Zeller. Alles negativ.
Humangenetik unauffällig, Spermiogramm scheinbar OAT.
Die Ärzte sprechen immer davon, dass etwas mit meinen Eizellen nicht stimmt. Kann man das untersuchen oder könnte es auch an den Samenzellen liegen?
Was würde Sie uns raten? Ich bin gerade mal 31 und meine Welt bricht gerade zusammen.
Ist der letzte Ausweg wirklich nur eine Eizellspende im Ausland?

Über eine Antwort wäre ich sehr sehr dankbar!

1

Hallo,
die Samenzellen könnten zB untersucht werden: Spermienfragmentationstest.
Evtl. kann man durch Veränderung der Stimulation eine Verbesserung der EZ Qualität erreichen.
Evtl . könnte man mal einen modifizierten Natürlichen Zyklus versuchen. Vorteil kaum "Schub" auf die Eizellen /dadurch evtl. bessere Qualität, Nachteil max 1 Eizelle!
Grüße
Peet

2

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Was kann man denn aus dem Fragmentationstest erkennen?

Welche Veränderung in der Stimulation wären denkbar? Wir haben bereits die Klinik gewechselt, Medikament geändert, Dosis geändert, laut den Ärzten alles versucht, "irgendwas" stimmt mit den Eizellen nicht... kann man das denn garnicht sagen? Wir sind so verzweifelt...

Was meinen Sie mit modifiziertem Zyklus? Mein Problem ist, dass ich ohne Medikament keinen Zyklus und keinen Eisprung habe :-(

3

Kann eventuell auch eine Endometriose vorliegen? Ich hatte noch nie eine Bauchspiegelung und auch keine Symptome... Sollte ich das mal durchführen lassen?

4

Wir hatten bei der ersten ICSI auch eine schlechte Befruchtungsrate. Woran es lag konnte man uns nicht sagen. Uns wurde dann für den nächsten Versuch zu einem calcium-ionophor bzw calcium-aktivator geraten der bei der Befruchtung hilft. Zusätzlich habe wir die Picsi gewählt um nur reife Spermien rauszusuchen. Stimuliert habe ich dann ua mit menogon. Das soll gut für dir EZ Qualität sein.Bei der 2. Icsi hatten wir dann fast 100%beftuchtungsrate und bei der dritten immerhin durchschnittliche 60%.
Das ganze kostet übrigens gar nicht viel.
Also viel Glück.
LG wizzi mit kleinem Prinz 24+4

5

Hallo wizzi,

herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!
Leider haben wir bereits alle deine genannten Register gezogen und trotzdem solch schlechte Ergebnisse... wir wissen einfach nicht mehr weiter :-(

Top Diskussionen anzeigen