Anstehende IVF und ein paar Fragen

Hallo Dr. Peet,

ich versuche mich kurz zufassen:

Wir versuchen seit 2 Jahren ss zu werden. Ich habe recht kurze Zyklen von 22 Tagen, bekomme für die 2te Zyklushälfte Utrogest, habe eine sehr leichte Regelblutung und daher ist die Schleimhaut immer sehr grenzwertig zur Eisprungszeit 7mm. SG ist gut!

Ich habe 2 Anliegen:

Viele GVNP-Zyklen mit Clomifen, Gonal f und IUI ohne Erfolg. Als nächstes empfiehlt der Doc eine IVF. Mein Kiwu-Doc ist gegen eine vorherige BS, da ich keine schmerzen während meiner Periode habe. Könnte nicht trotzdem evtl. Endometriose vorliegen und sollte das nicht vor einer IVF abgeklärt werden?

Mein DHEAS-Wert und Testosteron waren bei einer Hormonuntersuchung zu hoch. Daraufhin hat meine Endokrinologin ein ACTH-Test durchgeführt. Dieser war unauffällig, außer, dass das ACTH-Hormon zu hoch war. (Norm 10,3-48,3 pg/ml und der Wert liegt bei 56,6 pg/ml). Zur Sicherheit wurde noch ein Dexa-Kurztest gemacht, dieser ergab keine Auffälligkeiten, das eigene Cortisol und ACTH ließ sich unterdrücken.

Meine Frage daher, sollte ich bei einer IVF zusätzlich Dexamethason einnehmen, um den ACTH-Wert zu senken? Oder hat dieser Wert keine Auswirkungen auf den Kiwu?

Vielen Dank vorab, leider ist der Beitrag doch etwas länger geworden.

Liebe Grüße
hope

1

Hallo,
natürlich könnte man vor der IVF auch eine Laparoskopie machen. Wenn aber nichts wirklich daraufhin deutet, dass eine Endom. vorliegt, ist das vielleicht etwas "Überdiagnostik".
Nein, bitte nehmen Sie nicht selbstständig Cortison zur IVF, das dürfte-auch in Ihrem Fall-nicht nötig sein.
Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen