GKH bei ES +5 5,4

Hallo liebe Kinderwunschexperten,

ich sollte ab diesem Zyklus Clomifen nehmen. Von ZT 5-9 eine 1/2 Tabletten, denn ich habe Eisprünge, allerdings sind diese sehr spät, ZT 35>, und die zweite ZH ist etwas zu kurz, also das Gelbkörperhormon etwas zu niedrig.
Ich war dann am ZT 11 zum Ultraschall und da waren nur lauter kleine Eibläschen, sonst nichts. Verdacht PCO. Ich sollte dann wieder kommen, wenn ich denke, dass mein ES ist. Am ZT 22 war ich dann da, denn ich vermutete den ES für den ZT 23 (Positiver Ovu an ZT 21 und 22 und passenden ZS. Laut Ultraschallkontrolle stimmte das auch und laut Temperatur ist das Ei an ZT 23 gesprungen. An ES + 5 sollte das GKH kontrolliert werden und das war nur bei 5,4. Jetzt ist die Frage, kann ich damit überhaupt schwanger werden???
Und was könnte man außer Clomifen noch was anderes tun??
Sollte ich doch unvermutet schwanger sein, muss ich dann was tun um das Fehlgeburt für zu minimieren, weil das GKH zu niedrig ist?

Ab dem nächsten Zyklus soll ich dann eine ganze Tablette Clomifen nehmen. Meine FÄ hofft, dass sich das GKH von alleine reguliert, wenn der Eisprung qualitativ besser wird und früher ist.

Vielen Dank für Ihre Zeit

Freundliche Grüße

mausprinzessin

1

Hallo,

wie es scheint, war eine halbe Tablette Clomifen doch zu wenig, mit einer ganzen wird die Eizellreifung hoffentlich besser und schneller klappen. Der wieder verspätete Eisprung und das niedrige Progesteron lassen trotz halber Clomifen auf eine unzureichende Reifung schliessen und daher ist auch die Chance, schwanger zu werden, recht gering. Eine Fehlgeburt aufhalten kann man leider kaum, auch wenn Sie seit der Messung des Progesteronspiegels Utrogest/Progestan o.ä. nehmen.

Viel Erfolg, mfG Glaser (Team Dr. Peet)

Top Diskussionen anzeigen