Flüssigkeit hinter Gebärmutter

Hallo.
Ich hatte im Dezember 2016 eine Fehlgeburt mit Ausschabung in der 10. SSW. Im folgenden Zyklus hatte sich am rechten Eierstock eine Zyste gebildet, die mittlerweile jedoch von selbst verschwunden ist. Ich habe nun jedoch seit Anfang Januar ein zt ansteigenden Ziehen rechts. Ultraschall von Gebärmutter und Eierstöcken war heute unauffällig. Ebenso meine Entzündungswerte. Allerdings hat meine Fachärztin Flüssigkeit hinter der Gebärmutter entdeckt. Was kann das sein? Kann das mit dem Schmerz in Verbindung stehen? Meine Fachärztin möchte erstmal nichts weiter unternemen. Ich mache mir aber Sorgen über Endometriise, Verwachsungen etc und das es etwas ist, was mich am Schwangerwerden hindern könnte :(

1

Hallo,
man sieht ab und zu diese Flüssigkeit hi der Geb.mutter. Wenn keine Schmerzen und Entzdg.zeichen da sind, muß man nichts machen.
Natürlich kann man nicht durch Ultrasch. allein eine Endometriose ausschließen, aber ohnen Symptomatik ist es nicht ganz so wahrscheinlich.
Peet

2

Hallo!
Danke für die Antwort! Zu der gesehenen Flüssigkeit kommt ein ständiges Ziehen rechts. Verändert das ihre Einschätzung?

Lg

Top Diskussionen anzeigen