Wechseljahre

Hallo Herr Dr.,
Ich habe eine Frage. Bin total durcheinander.
Wir wollen ein weiteres Kind und üben seit einem Jahr und es wollte nicht klappen. Naja dann war ich beim FA und es wurde von mir am 13. Zyklustag Blut abgenommen. Jedoch muss ich sagen das dieser Zyklus eine Länge von 60 hatte. Zum ersten Mal so lange... ab und an eine Verschiebung aber nie so lange. Naja hier meine Blutwerte.
TSH (basal) 1.26
LH 34,4
FSH 46,1
LH/FSH Quotient 0,7
Estradiol (17-beta-Estradiol) 33,5
Prolaktin 8,8
Testosteron -0,2
DHEA-S 115,3
Ich sei Wechseljahre und könne das Thema Kind abhacken.
Sie hat mir eine Überweisung zum KIWU Klinik gegeben.

Bin total durcheinander. Bin 39 Jahre alt und habe 4 Kinder die ich ohne Medis oder ähnliches bekommen habe.
Was können sie zu den Werten sagen ?

LG

1

Hallo,

die Werte sprechen tatsächlich für einen beginnenden Funktionsverlust der Eierstöcke, nichtsdestotrotz können, so lange Sie einen Zyklus haben, weiterhin ab und zu Eisprünge stattfinden. Die Kinderwunschklinik wird die Hormonwerte noch einmal überprüfen und mit Ihnen Ihre realistische Chance auf eine weitere Schwangerschaft besprechen. Es kommt gar nicht so selten vor, dass nach solch hohen FSH und LH Spiegeln 2-3 Monate später die Werte wieder besser sind.

Viel Erfolg, mfG Glaser (Team Dr. Peet)

2

Lieben Dank für die Antwort#winke

Macht mir Mut...

LG

3

Bei mir wurde auch von Wechseljahren gesprochen. Das ist wirklich hart. Bin 30 Jahre alt.

Vielleicht können wir uns austauschen, wenn es mal Neuigkeiten gibt? Habe selber noch keine Kinder, aber wird würden gern.

Nimmst du irgendetwas ein?

Top Diskussionen anzeigen