Kontrastmittel oder Bauchspiegelung?

Guten Tag

Meine FA meinte, dass wir erst nach einem halben Jahr weiteren Versuchens die Durchlässigkeit der Eileiter prüfen werden. Bei mir würde sie jedoch dann gerade eine Bauchspiegelung machen, um auch eine Endo (hatte mal eine entsperchende Zyste) auszuschliessen. Denn käme man bei der Variante mit Kontrastmittel an einen "Stopp-Punkt", sage dies nicht so viel aus, ob dies jetzt wirkliche Undruchlässigkeit sei zb. aufgrund von Endo, oder aber nicht.

Ich finde aber, es ist eine OP mit Vollnarkose etc. Klar gibts bei mir eine gewisse Möglichkeit auf Endo aufgrund meiner Vorgeschichte. Aber muss man gleich den ultima ratio-Weg gehen? Sind Kontrastmittel für die Prüfung der EL wirklich so ungeeignet, wenn Endo nicht auszuschliessen ist?

Vielen Dank für die Antwort.

1

Hallo,

Ihre Ärztin hat recht - bei Verdacht auf Endometriose können Sie mit der Bauchspiegelung nicht nur die Durchlässigkeit der Eileiter überprüfen, sondern gleich noch untersuchen lassen, ob eine Endometriose besteht oder nicht und falls ja, wie hoch der Schweregrad ist. Zusätzlich können dann die Endometrioseherde entfernt werden und die Chance, schwanger zu werden, ist im Anschluss für 3-6 Monate deutlich höher als vorher.

MfG Glaser (Team Dr. Peet)

Top Diskussionen anzeigen