Baby verweigert die Milchflasche

Hallo,

Meine Tochter Ist neun Monate alt und verweigert die Milchflasche und das, seit wir im Krankenhaus waren ..... Heute sind wir entlassen worden sie hatte einen viralen infekt mit hohem Fieber und erbrach dort zwei mal die Milch und danach verweigerte sie die Flasche so das sie dann 4 Tage lang jeden Tag Infusion bekam. Zuerst dachte ich, es läge vielleicht daran das sie krank war und keinen Appetit hat aber dem war nicht so. Wenn ich ihr jetzt die Flasche anbiete dann würgt und erbricht sie fast und leider kann sie auch nicht gut aus ihrem Becher trinken so das ich im Sorge bin wegen der Flüssigkeit Mangel. Ist sowas den nur vorübergehend oder müssen wir uns für immer von der Flasche verabschieden?.....Übrigens, sie bekommt beikost und das klappt nur das trinken aus dem Becher klappt nicht.

Lg.

1

Hallo kaltri76,
verstehe ich es richtig, dass sie seit dem Erbrechen keine reine Flüssigkeit über den normalen Weg aufnehmen konnte und ihr trotzdem entlassen wurdet? Wenn dem so ist, solltet ihr das morgen unbedingt noch dem Arzt vorstellen. Zusätzlich könntest du versuchen, ihr die Flüssigkeit mit dem Löffel zu geben, da sie mit dem Essen ja keine Probleme hat. Eventuell könnte auch ein Schnabelbecher mit weichem Mundstück helfen. Das ist dann kein offener Becher aber eben auch nicht die klassische Trinkflasche, die sie nicht mag.
Viel Erfolg und alles Gute! Hebamme Jana

Top Diskussionen anzeigen