Eigener Wille oder übermüdet?

Hallo Sarah,

Unser Sohn ist 16 Monate alt fast 17. Wir bzw. Er hat sich vor zwei Wochen auf einen Mittagsschlaf umgestellt. Vorher hat er beim hinlegen über 30 Minuten gebraucht und hat ein riesen Theater gemacht. Jetzt legt er sich hin und ist innerhalb von 5 Minuten eingeschlafen. Die erste Woche lief auch alles super. Jetzt ist er aber tagsüber immer wieder schlecht gelaunt meistens wenn er seinen Willen nicht bekommt (ist normal ich weiß), er reibt sich durch sein Gesicht und er ist sehr anhänglich geworden. Ich habe heute versucht ihn nochmal zweimal hin zulegen aber daran war nicht zu denken er wollte nicht schlafen. Jetzt ist meine Frage ist es normal in dem Alter dass er so schlecht gelaunt ist und schnell an die Decke geht oder kann es sein dass er übermüdet ist. Seit er nur noch einmal schläft schläft er nachts so gut wie durch oder er wird nur einmal wach. Dafür werden momentan die Nächte aber immer kürzer. Sollen wir bei einmal hinlegen bleiben oder sollte er mehr schlafen? Er schläft von 19 bis 6 Uhr mit meistens einer kurzen Unterbrechungen. Mittagsschlaf lege ich ihn zwischen 12 und 12.30 hin und er schläft 1 1/2 Stunden. Zusätzlich bekommt er momentan Backenzähne.

Mit freundlichen Grüßen
Juliane

1

Hallo Juliane,

ich vermute es liegt eher an den Backenzähnen bzw an einem Entwicklungsschub, als an dem Schlafen. Ich würde es nicht ändern.

Grüße
Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen