Stillen

Hallo liebe Sarah,
ich hätte einemal eine Frage zum Stillen.

Habe frisch entbunden und momentan produziert die brust milch habe aber sehr viel milch so dass die brüste sehr verspannt und schmerzhaft sind.

Ich stille aber trotzt dessen auch wenn die brustwarzen gereizt sind. Könnte ich zusätzlich abpumpen und es verabreichen? ich habe nur sorge dass meine kleine sich an die flasche gewöhnt und meine brust vergisst.

Was können Sie mir noch gegen die gereizten Brustwarzen empfehlen?

Lieben dank im voraus

1

Hallo mami2128,

wegen dem Milchüberfluss abzupumpen, ist keine gute Idee, da die Brust dann eher mehr produziert. Wenn das Kind nach Bedarf trinkt, stellt sich die Brust darauf ein und reguliert die Menge.
Wenn du abpumpen möchtest, weil die Brustwarzen schmerzen, kannst du das grundsätzlich tun, allerdings ist es erstmal natürlich etwas umständlicher und es kann sein, dass dein Kind verwirrt ist.
Ansonsten kannst tut den Brustwarzen wechselnde Stillpositionen ( korrektes Anlegen), Luft und Pflege gut. Zur Pflege/ Heilung kannst du zB Beinwellsalbe, MultiMUM Kompressen oder Silberhütchen probieren.

Grüße
Hebamme Sarah

2

ist es auch normal, dass es zurzeit einfach schwer ist Sie an meine brust zu bekommen Sie weint dann ständig und des dauert relativ lange bis sie meine brust greift und trinken tuht.

Habe einfach sorge dass Sie keine interesse an meine brust hatt versuche Sie alle 3-4 std zu wecken.

Wie lange sollte ich Sie an eine Brust lassen?

3

Wenn die Kinder noch sehr jung sind, dauert das Andocken häufig sehr lang ( gerade beim Milcheinschuss). Sie trinken auch mit Pausen, weil es für sie sehr anstrengend ist. Da brauch man etwas Gelduld.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen