Neugeborenes will nicht abgelegt werden und schläft nur auf dem Körper

Hallo liebes Team, mich beschäftigt eine Frage. Meine kleine ist gerade 2 Wochen alt und schläft nur bei Körperkontakt auf mir oder an mir. Ich kann sie auch nicht ablegen, dann weint sie bitterböse. Ist das normal oder kann man was tun was ihr hilft auch alleine zu schlafen?

1

Haha, entschuldige, dass ich lache. Aber das ist Songwriting und süß! 😀 Dein Baby hat ca 9-10 Monate in Dir gewohnt mit Wärme, Geborgenheit, deinem Geruch, deinem Herzschlag... und nun möchtest du es einfach ablegen und wunderst dich über Protest 😉
Unsere Tochter ist fast 2 und schläft in 5 von 7 Nächten in der Woche immer nur noch mit Körperkontakt ein 🤷🏼‍♀️
Dein Baby ist erst 2 Wochen alt... ich kann gut verstehen, dass man sich mal frei bewegen möchte, aber es benötigt eben auch noch sehr viel Nähe 🙂
Du wirst deinen Weg schon finden, aber das Verhalten deines Babys ist total normal

2

Songwriting = witzig 🤷🏼‍♀️😀😅

3

Nein nein versteht mich nicht falsch ich genieße es und liebe es.
Meine Hebamme hat geäußert, dass sie im Bettchen schlafen muss und nicht auf mir schlafen darf. Ich bin einfach verunsichert weil man sonst immer die kleinen in Bettchen sieht oder sonstiges. Man will ja auch alles richtig machen. Alles andere ist mir unwichtig und ich verbringe jede Sekunde mit ihr es ist nur das drum rum was mich verrückt macht.
Danke für dein Feedback dazu, das beruhigt mich das es normal ist wenn man von vielen Seiten hört es ist nicht normal.

weitere Kommentare laden
5

Mit 2 Wochen hat mein Sohn auch fast nur auf mir geschlafen! Voll normal, die brauchen einfach noch die Nähe!
Mit 3 Monaten kannst du mal langsam anfangen, sie daran zu gewöhnen auch mal alleine zu schlafen. Mach dir aber bloß keinen Stress damit. Genieß das kuscheln 😍

7

Danke auch für deinen Beitrag! Ich habe mich wahrscheinlich zu sehr an anderen orientiert und verrückt gemacht. Ich möchte ihr die Nähe und Geborgenheit natürlich komplett geben. Ich dachte sogar an Anpassungsstörungen, da meine Geburt etwas schwerer war als normal

8

Na dann benötigt sie ja umso mehr noch dich als Fels in der Brandung. Man muss sich nur mal vorstellen was in so einem kleinen Wesen alles vorgeht, was die mitmachen mussten und müssen.
Du machst das genau richtig, gib ihr, was sie braucht, wenn sie die Geburt verarbeitet hat und weiß, dass sie drauf vertrauen kann, dass du immer da bist, wird sie auch irgendwann zulassen, dass du auch mal nicht da bist. Weil sie weiß ja, du kommst auf jeden Fall wenn sie dich "ruft".

Wenn du mal Langeweile hast, kann ich dir das Buch "artgerecht" dazu sehr empfehlen.

Alles Liebe euch ❤️

9

Hallo Nati867,

du brauchst dir keine Sorgen zu machen, dieses Verhalten ist vollkommen normal und kann noch anhalten. Für Neugeborene ist das Leben anstrengend und beängstigend, das einzige was ihnen Sicherheit gibt, ist Mama (in der man gewohnt hat) und zB Papa dessen Stimme man aus dem Bauch kennt.
Die Umstellung beim ersten Kind ist auch für Mama (die Eltern) riesig, denn sich um jemanden 24h am Tag zu kümmern ist anstrengend.
Man sagt, dass es ca 3 Monate braucht, bis sich alle Familienmitglieder an ihr neues Leben gewöhnt haben.

Grüße
Hebamme Sarah

10

Vielen Lieben Dank für die Antwort, manchmal ist alles doch so neu und anders das man denkt es wäre nicht richtig aber dann bin ich beruhigt und dann bekommt es das was es braucht ohne sich Gedanken zu machen :-)

Top Diskussionen anzeigen