Baby isst Gemüsebrei nur ohne Fleisch

Liebe Sarah,

Meine Tochter ist nun ein halbes Jahr alt. Seit sie 16 Wochen ist bekommt sie, nach Absprache mit dem Kinderarzt Mittagsbrei. Gestartet haben wir mit Gemüsebrei ... innerhalb einer Woche hat sie ein ganzes Gläschen aufgegessen. Danach ging es weiter mit Gemüse-Kartoffelbrei. Auch da wurde ziemlich schnell das ganze Glas geleert. Mit ca 20 Wochen haben wir mit Fleisch angefangen und seitdem haben wir das Theater. Sie isst den Gemüse-Kartoffel-Fleischbrei einfach nicht. Wir haben es mit Hühnchen, Kalb,Rind probiert. Spaghetti Bolognese, mit Schinken, nichts mag sie. Dann dachte ich, ich probiere es mal mit Fisch. Fehlanzeige... wir probieren es seitdem immer wieder. Den puren Gemüse-Kartoffelbrei isst sie wunderbar und ihr Glas immer leer. Danach hält sie 3-4h ohne Essen aus. Gibt es die Möglichkeit, auch wenn ich davon kein Fan bin, unsere Tochter vegetarisch zu ernähren? Zumindest bis sie Familienkost am Tisch mitisst? Wie kann man den Eisenhaushalt trotzdem aufrecht erhalten?
Sie trinkt früh eine Flasche Pre, Mittags eben besagten Brei, nachmittags ein halbes Glas Getreide-Obstbrei und noch eine kleine Flasche Pre hinterher und abends 1 1/2 Flaschen Pre.
Achso... Untergewicht hat sie keineswegs. Sie wiegt 10kg bei einer Körpergröße von 70cm. ;-) Arzt ist aber sehr zufrieden.

Vielen Dank schonmal für die Antwort
Liebe Grüße

1

Hallo KartoffelnJulia,

du brauchst dir keine Gedanken machen, sie wird in keinen Mangel kommen, viele Kinder essen im ersten Jahr kaum etwas an Beikost.
Meist wissen sie sehr gut was sie brauchen, solange ihr kein Fleisch schmeckt, ist es vollkommen in Ordnung.

Grüße
Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen