Tagesablauf, Esse und Milchnahrung

Hallo,

Mein kleiner der am 22.07, 11 Monate alt wird.

Verweigert mom. Alle Brei Varianten/ mittags Abend egal ob Milchbrei, Getreide Obstbrei oder Gemüse Brei mit oder ohne Fleisch/ Fisch.
Er hat die vorher gut gegessen, aber auch nie eine ganze Portion. Jetzt verdreht er sein Kopf oder Schlägt er den Löffel sofort weg...
ich biete ihm essen von unserm Familientisch an, was er auch teilweise mit isst/ probiert, aber ich das Gefühl habe, dass er nicht richtig satt wird 🤷🏼‍♀️

Unser Alltag sieht mom. So aus!
6:30-7:00 Uhr aufstehen und spielen
Gegen 8 Uhr Frühstück ein Brot mit Frischkäse, mundgerechte Stücke, Gurke, eine kleine Wurst und eine halbe Banane, was er nicht auf isst und auch viel damit spielt!

Dann gebe ich ihm um 9/9:30 Uhr eine Flasche, weil er am nörgeln ist und auch müde ist, aber er noch nicht schlafen möchte, aber auch nicht jeden Tag. Ich gucke immer nach Bedarf oder wenn ich das Gefühl habe er hat wenig gegessen 😌

Gegen 10/ 10:30Uhr macht er Dann sein erstes Schläfchen, da schläft er meistens 1-1 1/2 Std.

Zwischen 12:30/13:00 Uhr gibt es Mittag essen Selbst gemacht, habe schon einiges gekocht, aber er probiert etwas und dann spuckt er es wieder aus oder würgt viel! Ich zerdrücke es mit der Gabel dann isst er Vll. 4-6 Löffel, meine Meinung zu wenig wenn ich höre und lese was die anderen in seinem Alter essen... na ja dann gibt es die andere halbe Banane oder was wir gerade an Obst haben...

Dann gegen 14/ 14:30 Uhr geht er noch mal für eine Std schlafen und da bekommt er wieder eine Flasche, weil ich denke er hat Hunger.

Nachmittags gehen 16Uhr Obst Getreide Brei selbstgemacht. Je nach dem isst er mal, mal garnicht dann kriegt er ein Milchbrötchen oder eine Reiswaffel die er lutscht, aber nie aufisst.

Dann gegen 18:00/18:30 h eigl Abendbrei, aber er isst es mom. Garnicht, dann gebe ich ihm das was ich auch zum Frühstück gebe.

Dann um 20 Uhr Eine Abendflasche Zum schlafen.

Dann je nach dem gegen 24/1 Uhr eine Flasche und manchmal gegen 4 Uhr noch eine die er fast immer komplett austrinkt also 235 ml, das ist meine eigl. Sorge, er zahnt auch mom. Aber wenn er die Flasche um 4 nicht bekommt dann ist er hellwach oder wenn ich zu spät dran bin!

Habe schon viel gebacken oder ausprobiert, wie arme ritter, zuckerfreie Waffeln, Pane cake usw. aber er isst nicht viel, probiert aber schon...

Ich möchte mich eigl. Bei dem Thema nicht verrückt machen und ich sage mir auch immer er holt sich das was er brauch, aber irgendwie hat es sich jetzt gestaut und ich frage mich ist es genug für ihn oder muss ich da was ändern, auch bezgl. der Milchnahrung 😌

1

Hallo 1988regina,

ich denke er steckt mitten im zahnen und auch in dem Entwicklungsschub der um den ersten Geburtstag stattfindet ( dieser kann sich über Wochen ziehen).
Er ist vermutlich gerade nicht bereit für „Neues“ und möchte daher wieder mehr zur Flasche. Das ist normal und ok, mach euch keinen Stress, er wird bald wieder normaler essen.

Grüße
Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen