Flaschenkind nimmt Flasche nicht mehr richtig

Hallo Sarah,

ich hoffe, du kannst mir etwas weiterhelfen.

Unsere nun 14 Wochen alte Tochter verweigert teilweise die Flasche.
Wir haben begonnen sbzustillen und geben nun bei zwei Mahlzeiten nur die Flasche.

Sie kennt die Flasche von Geburt an, da wir Zwiemilch machen.
Leider ist es nun so, dass sie allein von meiner Brust nie satt werden würde. Jedoch verweigert sie mittlerweile auch die Flasche nach der Brust. Für gewöhnlich stille ich sie erst und geben dann die Flasche.

Das größte Problem ist, dass sie beim Flaschennuckeln dann auf einmal aufhört, sich zum Arm in der Armbeuge dreht und dran saugen möchte. Wenn wir ihr weiter die Flasche geben wollen quengelt sie ganz arg. Sie trinkt dann auch manchmal wirklich gut, manchmal nur mit quengeln. Leider manchmal nur 60 ml. Was ich finde, viel zu wenig für eine Mahlzeit ist.

Könntest du dir erklären, was das mit dem Andocken am Arm auf sich haben könnte und wir sie wieder animieren könnten, wieder besser aus der Flasche zu trinken?

Danke dir vorab! :-)

1

Egal wo wir sind. Selbst am eigentlichen Platz im Wohnzimmer und auch bei meinem Partner dreht sie sich zum Arm um am Arm zu saugen. Wenn ich sie hinlege aufs Sofa, klappt es manchmal besser.

2

Hallo schirmchen86,

ich vermute, sie möchte wieder an die Brust und sucht sie. Das könnte die Umbruchphase beim abstillen sein. Es gibt auch eine Verweigerungsphase die viele Kinder durchlaufen, auch das gibt sich von allein.
Eventuell kann es auch eine Verspannung sein, die Sich bemerkbar macht, da könnte ein Osteopath helfen.

Grüße
Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen