Baby beißt

Hallo,
mein Sohn ist 11 Monate alt und hat leider die Angewohnheit zu beißen.
Er hat mittlerweile 10 Zähne und nun brechen 2 weitere brechen gerade durch.
Er ist ein wilder kleiner Kerl, der gerne auf mir rumturnt, sein Gesicht an meinen Körper drückt und dann blubbert.

Aber ganz oft beißt er. Beim spielen, beim kuscheln. In meine Hand, meinen Fuß, in mein Bein und alles andere was er zu fassen bekommt.
Er zieht mir auch extrem an den Haaren.
Ich weiß nicht, wie ich ihm begreiflich machen soll, dass mir das wehtut.
Ich sage immer "Aua,das tut mir weh" und "nein" und versuche ihn aus der Situation zu nehmen.
Das findet er dann meistens extrem lustig und macht noch doller weiter.
Was kann ich tun?

1

Hallo 2019Augustbabyboy,

erstmal musst du dir keine Gedanken machen, er hat keine Ahnung das er dir weh tut damit, es ist eine Übersprungshandlung aus Freude, Frust, Übermut, Wut usw.
Natürlich tut es weh und das kannst du ihm auch sagen, also Aua und nein.
Sein Gehirn ist aber noch nicht soweit, dass ein Lerneffekt durch „Bestrafung“ entsteht, er hat keine Ahnung warum du ihn dann absetzt oder ähnliches.
Es legt sich von selbst wieder.

Grüße
Hebamme Sarah

2

Und wann? Unserer ist über 2 1/2 und beißt immer noch in allen möglichen Situationen.

3

Hallo lucystern,

in diesem Alter ist es meist Ausdruck von Frustration. Also wenn er etwas nicht bekommt oder hilflos fühlt. Kinder schreien, werfen sich auf den Boden, hauen oder beißen. Sie machen es nicht gezielt, sondern wissen nicht wohin mit ihren Gefühlen und Energien. Manchmal kann man als Eltern versuchen den Kindern für diese Situationen Auswege zu schaffen, zB ins Kissen schreien oder ähnliches, denn es muss raus... Das geht aber erst,wenn das Kind schon soweit ist, dass man in einer entspannten Situation schon richtig mit ihm reden kann, also fragen was hast du gefühlt usw.

Top Diskussionen anzeigen