Fehlende Kenntnisse in Erziehung

Hallo! Ich habe ein uneheliches Kind im Alter von 11 Monaten. Leider war es mir von Anfang an nicht gegönnt mich mit meiner Tochter zu beschäftigen, d.h. ich habe lediglich ein Umgangsrecht von einer Stunde in der Woche im Beisammensein mit der Mutter außerhalb im Cafe, Spieleparadies, Spielplatz in Absprache mit dem Jugendamt. . Der Mutter habe ich abermals angeboten darüber nach zu denken über ein gemeinsames Sorgerecht und die Steigerung des Umgangrechtes. Bisher keine Antwort. Überhaupt redet sie sehr wenig und ist nicht zeigebedürftig. Daher fehlt es mir an Erfahrung mit dem Umgang meiner Tochter. . Dazu meine Frage: Woher kann ich diese Erfahrungen bekommen? Eine Anfrage bei pro Familia brachte bisher nur den Hinweis an die evangelischen Bildungsstätte zu wenden. Das reicht mir nicht. Ich frage auch daher nach weil ich mir vorbehalte das gemeinsame Sorgerecht und die Steigerung des Umgangsrechtes einzuklagen. Vielen Dank Deine Hinweise vorab mit freundlichen Grüßen Tide

Die Erfahrung kannst Du nur über die Zeit mit deiner Tochter erlernen und nicht über Theorie, oder einem anderen Kind, da jedes Kind seine persönlichen Eigenarten hat.

Mein Sohn ist recht frisch geboren und um ihn zu verstehen bedurfte es wirklich 24/7 Aufmerksamkeit und Anwesenheit - es ist halt mehr als nur reine Bedürfnissbefriedigung.und dein Kind ist fast 1 Jahr!

Bleibe dran und gehe weitere Schritte, wenn Du die kleine Maus am Ende nicht aufgeben willst, weil sie mit Dir einfach nichts anzufangen weiß.

Danke für Deine Meinung.

Du hast ja recht dass nur über den direkten Kontakt zu dem eigenen Kind Erfahrungen erlernbar sind. Ich fühle mich halt sicherer vorher zu wissen wie ein "Baby" gewickelt wird, welche Getränke etc. wenn meine kleine Maus zumindest jedes zweite Wochenende bekommen kann.

Was meinst Du persönlich "mit weiteren Schritten" wenn ich meine kleine Maus nicht aufgeben wollte?

Hallo Tide,

Fertigkeiten wie wickeln und füttern kann man in Pflegekursen erklärt bekommen, außerdem gibt es noch andere Kurse wie BabSignale richtig lesen, Erstehilfe für Babys/Kleinkinder. Aber keine dieser Kurse wird dir die Erfahrung geben, die der realen Umgang mit deiner Tochter bringt.

Grüße

Hebamme Sarah

Hallo Sarah,

hast Du eine Idee wo ich die Pflegekurse besuchen kann? Nun meine Kleine wird in ca. einem Monat 1 Jahr alt. Der reale Umgang ist selbstverständlich das beste. Wie sieht die Grundausstattung für einjähriges Kind aus? Woran muss ich alles denken?

Gruß Tide

Die Kurse werden an Familienbildungsstätten oder an Kränkenhäusern in Elternschulen angeboten. Manchmal hat auch die Volkshochschule Kurse die passen.

Die Grundausstattung ist schwierig, da 1jährige bestimmte Flaschen, Nuckel usw gewöhnt sind. Ansonsten ein Hochstuhl, Wickelutensilien, Beschäftigungsmöglichkeiten. Alles andere würde die Mutter sicher auch mitgeben.

Hallo Tide,

Vielleicht besteht in Absprache mit der Mutter die Möglichkeit euch zu einem Kurs wie etwa Babyschwimmen, Babyturnen anzumelden. Dort kriegst du evtl. Auch Tipps von der Leiterin und dadurch, dass du deine Tochter bei den Übungen unterstützen musst, festigt sich das Vertrauen zwischen euch.

Natürlich müsste die Mutter bereit dazu sein, dich entweder für diese Stunde alleine zu lassen oder eben mitzugehen.

Top Diskussionen anzeigen