Ondansetron

Hallo,

aufgrund meiner immer noch anhaltenden Übelkeit in der 17. Woche (bislang habe ich kein Gramm zugenommen), wurde mir nun Ondanestron verschrieben. Das gängige habe ich mittlerweile alles versucht - Seabänder, kleine Portionen essen, Ingwer, Vomex etc etc - leider ohne Erfolg. Die Ärztin meinte, dass es jetzt neue Richtlinien gibt (sie war wohl bei einer Gynäkologentagung dieses Jahr im März und da gab es so ein Heft von denen, welche Medikamente ok wären) und ich das nehmen darf... So richtig begeistert bin ich davon allerdings nicht - zumal ich richtig mit Kopfschmerzen nun zu kämpfen habe...

Was sagen Sie dazu - Ondanestron ja oder nein?

Vielen Dank für die Antwort!

Hallo vronerle86,

da bin ich als Hebamme leider überfragt. Stell deine Frage bitte im Forum der Gynäkologin.

Grüße
Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen