Tiefsitzender Mutterkuchen mit kleinem Hämatome

Hallöchen,
bevor ich frage erkläre ich den Hintergrund. Bin in der 15 Ssw zurzeit. Habe ab der 6 Ssw immer mal braunen Ausfluss gehabt. Man konnte bis jetzt nicht feststellen woher das kam. Als ich heute nach dem Aufstehen wieder leichten braunen Ausfluss hatte, bin ich ins KH gefahren. Dort hat die Ärztin festgestellt das mit dem Baby alles prima ist aber das ich eine tiefsitzenden Mutterkuchen habe und ein kleines Hämatome da ist.

Meine Frage ist wie gefährlich ist sowas für mein Baby?
Wie lange kann das dauern bis das Hämatome weg ist?

Hallo renata,

bis das Hämatom weg ist, kann es unterschiedlich lang dauern und es muss auch nicht abbluten, es kann auch vom Körper resorbuiert werden. Der Mutterkuchen zieht sich sehr wahrscheinlich weiter hoch je größer die Gebärmutter wird. Bei einer tiefsitzenden Plazenta kann es im Verlauf der Schwangerschaft zu Blutungen kommen, muss aber nicht.

Grüße
Hebamme Sarah

Danke für die schnelle Antwort.
Ist den eine tiefsitzende Plazenta und ein Hämatom gefährlich fürs Baby

Meine latente war anfangs auch etwas tief, ist ohne Probleme nach oben gewachsen,
Hämatom hatte ich ssw7-17.
Mal wars im is sichtbar, mal nicht. Hatte fast durchgehend braunen Ausfluss und 3 extreme stirzblutungen.
Ja und jetzt Sitz ich mit sohnemann auf peziball???? Wichtig ist eine gute Kontrolle durch fa und ich war auch krankgeschrieben und musste mich schonen

weitere 2 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen