Eiseneinnahme

Ich bin gerade etwas überfordert. Gestern hat mir meiner Frauenärztin Eisen verschreiben, weil mein Wert unter 12 gesunken ist. 11,1 ist der letzte Wert gewesen. Ich bin aktuell 33+0 und war froh bisher kein Eisen nehmen zu müssen.

Jetzt soll ich gleich 3 Tabletten über den Tag verteilt nehmen.

Aber ich soll 2-3 Stunden davor und danach nichts anderes essen und soll auch die Magnesium Tabletten nicht zur gleichen Zeit nehmen. Wenn ich das jetzt über den Tag verteile, kann ich ja fast nie was anderes essen mit diesen langen Wartezeiten. Außerdem erscheinen mir 3 Tabletten sowieso ganz schön viel.

Ich habe auch immer gedacht, man soll Vitamin C dazu nehmen, damit das Eisen überhaupt aufgenommen werden kann. Davon hat die Ärztin aber nichts gesagt.
Gibt es nicht auch irgendeine andere Möglichkeit meinen Eisenhaushalt auf Vordermann zu bekommen?

1

Liebe dasmaedchenmitc,

DREI Tabletten am Tag? Das finde ich sehr arg. Ersten für die Verdauung zweitens bei einem Hb von 11,1. Das ist kein Drama.

Starte mit einer Tablette am Abend (auf der Bettkante) und nimm dazu bitte Vitamin C. Morgens kannst du noch Floradix Kräuterblut nehmen. Das klappt meist super in dieser Kombi.

Bei Ernährung kannst du v.a. Hirse und Sesam in deinen Speiseplan einbauen.

LG Claudia

2

Ich nehme auch Eisen seit dieser Woche . Der diabetologe hat eiben mangel festgestellt. Jetzt aber nichts gesagt, dass ich das nicht zeitgleich mit dem Magnesium nehmen soll. Nur eben morgens und abends mit möglichst o-saft. Warum ist die trennung so wichtig?

Mein HB war bei der fa immer okay. Zuletzt vor drei Wochen und nun letzte Woche bei 8,55.

3

Aus versehen schon gesendet.

Nun die oben angesprochenen Verdauungsstörungen habe ich jetzt schon am zweiten Tag der Einnahme. Alle tricks die bis dato in der ss geholfen haben sind irgendwie zwecklos geworden....

Ich nehme

morgens
2 x Magnesium

1 x Eisen

Mittags
2.x Magnesium

Abends
2 x Vitamin d
1.x fohlsäure

1 x Eisen

2 x Magnesium

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen