Baby schreit die Flasche an

Hallo,

ich bin so langsam am verzweifeln! Seit ein paar Tagen schreit mein Sohn (11 Wochen) die Flasche an! Er hat Hunger, denn alle Indizien, die er an den Tag legt sprechen dafür und weint. Ich setze mich dann entspannt mit ihm aufs Sofa und mache alles aus (Fernseher, Radio). Dann trinkt er ein paar schlucke, fängt an zu weinen und macht sich ganz steif und bei jedem der schlucke hat es im Bauch rumort. Dann schreit er ein paar Minuten und trinkt dann doch noch weiter. Normalerweise hat er immer 170ml getrunken, nun aber zwischen 70 und 140. regelmäßige Bäuerchen während der Flasche machen wir auch. Er kam am Tag immer so auf 1100/1200, im Moment jedoch nur auf 800ml. Er wiegt ca. 6200gramm.

Haben Sie einen Rat?

Liebe Grüße

1

Bin zwar nicht die Hebamme aber kann es sein das dein kleiner Zuviel Luft dabei schluckt oder den Sauger nicht akzeptiert ?
Lg Aylina&Böhnchen 32ssw

2

Liebe boehnchen2016,

wie geht es euch? Ist das Füttern nun schon wieder etwas entspannter?

Viele Kinder haben ab 9/10 Wochen die sogenannte "Brustschimpfphase". Das geht auch, wenn es Flaschenkinder sind. Siehe hier: http://www.stillclub.org/brustschimpfphase.htm und hier: http://frauenheute.com/2015/08/08/die-brustschimpfphase-was-dahinter-steckt/
Oftmals fällt dieses Phase mit dem beginnenden Einschub der Zähne in den Kiefer zusammen.
Halte durch und bleibe stark. Meist ist es nach zwei Wochen überstanden. Es kann sein, dass dein Sohn kurze Zeit auch nahezu gar nichts trinkt.

Alles Liebe
Claudia

3

Hallo,

danke für die Antwort :-)
Es ist etwas besser geworden. Aber er ist noch sehr quengelig, schläft viel (aber unruhig) und trinkt auch lange nicht so viel wie sonst. Ist das in der Phase auch so? Ich erkenne mein Kind gerade nicht wieder, ich hoffe es ist bald geschafft. Der Grad zwischen lachen mit quietschen und weinen ist sehr sehr schmal.

Es ist nur eine Phase, eine lebenslange Phase #kratz

4

Liebe boehnchen2016,

dass die Kinder weniger trinken und insgesamt schnell "zuviel haben" ist eine normale Begleiterscheinung.

Dein letzter Satz lässt mich schmunzeln. Das denke ich mir auch so oft ;-)

LG Claudia

Top Diskussionen anzeigen