Brauchwasser oder Infektion?

Hallo,

Ich bin heute genau 20+0 ssw.
Ich habe gestern früh bemerkt wie ein Schwall Wasser in mein Höschen kam. Aus diesem Grund habe ich gleichen mit einem PH Teststreifen getestet ob es sich um Fruchtwasser handeln könnte. Diesen habe ich an meinen Slip gehalten. Dieser verfärbte sich sofort stark Blau. (ES sind die von Alkala n)

Ich bin sofort zu meinem Gyn. gefahren und er schallte auf dem Bauch und sagte das er weniger Fruchtwasser sieht als sonst. Also geb er mir eine Überweisung ins Krankenhaus wo ich sofort hin fuhr. Die Oberärztin machte einen Aminocheck und der war aber Negativ! Also kein Blasensprung. Sie machte noch zusätzlich einen US am Bauch um zu sehen wie Fruchtwasser und Kind aussehen. (auch vaginal = cervix bei 41 mm) Alles unauffällig. Ich berichtete Ihr, dass ich vor gut 1 Woche einen Abzsess an meiner rechten Schamlippe und der Beuge zum Oberschenkel hatte. Dieser sollte eigentlich aufgeschnitten werden. Doch es kam dazu, dass er sich einen Tag später von selbst löste und ich eine offene Wunde an dieser Stelle hatte. Ich habe die Stelle immer gut gepflegt und auch mit Pflstern soweit abgedeckt, dass nichts passiert. Soweit war das auch alles in Ordnung, da die offene Stelle schon fast abgeheilt ist. Nun sagte sie aber das es sein kann, dass ich eine Infektion habe und ich solle mir von meinem Gyn. ein Präperat verschreiben/empfehlen lassen, sodass ich keine Bakterien bekomme. Gesagt getan und mein Gyn verschrieb mir, ohne mich noch einmal zu untersuchen, Fluomizin (Behandlung bei einer bakteriellen Vaginose). Woher weiß er denn das ich das wirklcih habe?? Die Oberärztin hat ja auch nichts dergleichen gesagt???

Zudem habe ich auch immer mal ein stechen unter dem Bauchnabel, was ich nun auch nicht einschätzen kann... ist das Normal???

Nun meine Frage. Kann sich der PH Teststreifen auch bei einer Infektion so schnell und stark Blau verfärben? (Ich merke auch bis auf ein leichtes brennen nichts im Intimbereich)

Auch heute verfärbt er sich wieder sofort blau wenn ich ihn an meinen Slip halte. (Habe sehr nasse Slips) Leider habe ich keine Tests die ich für das einführen in die Vagina nutzen kann. Wenn ich ihn wie besschrieben in meinen Urin halte ist er eher grünlich, also lt. Tabelle von Alkala n im Norm Bereich.

Ich habe Angst das ein vorzeitiger Blasensprung übersehen wurde oder sonst irgendwas.Ich fühle mcih nicht gut untersucht oder wird das sonst gemacht??? Oder mache ich mich zu verrückt???

Danke im Voraus.

Lg bambina89 + Bauchzwerg 20+0

1

Das kann ich verstehen. Vielleicht holst du dir einfach noch eine dritte Meinung ein?
Hast du vielleicht eine Hebamme die sich der Sache mal annehmen könnte? Oder sonst eben ein anderer Arzt...

Alles Gute auf jeden Fall!

2

Liebe bambina89,

ich kann deine Verunsicherung gut verstehen und habe auch abschließenden Erklärungen für dich. Ich gehe aber davon aus, dass du dem Ausschluss des Blasensprungs vertrauen kannst. Das wird immer sehr gewissenhaft gemacht.
Wie erklärten denn dein Arzt und die Ärztin den Befund des Teststreifens? Hatte dein Arzt auch einen Test gemacht oder nur die Klinik? Hatte die Ärztin einen Abstrich gemacht oder sollst du das Antibiotikum prophylaktisch nehmen?

LG Claudia

3

Guten Morgen,

Danke erstmal für die Antwort.

Mein Gynäkologe sowohl auch die Oberärztin hat keinerlei Tests bzgl. PH Wert oder Infektion gemacht. Ich soll das Fluomizin einfach so nehmen.

Zu denn Streifen haben sich Beide nicht geäußert. Sagten nur das wenn der Blau dann Fruchtwasser. Mich beunruhigt, dass er immernoch blau ist (im Slip getestet) und mein Urin normal. Seit ich die Tabletten nehme, habe ich noch mehr wässrigen Ausfluss und ein brennen. Jetzt habe ich Angst , dass irgendetwas unendeckt bleibt oder ich was anderes habe. Soll ich lieber nochmal zum Arzt gehen? Denn die Beiden wollten nicht das ich nochmal zur Kontrolle komme??????!!!!

Lg bambina89

4

Liebe bambina89,

so leid es mir tut, ich würde nächste Woche tatsächlich nochmals zum FA gehen und mir alles genau erklären lassen.Ich kann dir leider keine genaue Auskunft geben ohne dabei gewesen zu sein bzw.den Arztbrief zu lesen, Mir sind die Zusammenhänge nicht ganz klar.

VG Claudia

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen