Geburtsplanung

Hallo, ich habe noch eine Frage, die mir Grade eingefallen ist.

Ich habe nächste Woche Freitag meinen Termin zur Geburtsplanung. Da bin ich 36+1 ssw.

Was ist wenn bei der Untersuchung festgestellt wird das mein Muttermund fast komplett geöffnet ist?

Wie geht es dann weiter? Wird die Geburt dann eingeleitet oder wird einfach abgewartet bis die fruchtblase platzt und /oder ich wehen bekomme?

Hoffe sie können mir etwas weiterhelfen.

Mfg

1

Wahrscheinlich würde man dich da behalten. Aber so lange es dir und dem Kind gut geht abwarten.

Allerdings, warum sollte bei 36+1 ohne Wehen der Muttermund offen sein? Oder hast du Probleme?

2

Der ist fingerdurchlässig offen. Habe aber auch strikte bettruhe und muss Magnesium und wehenhemmer nehmenm

3

Na, von Fingerdurchlässig bis 10cm sind noch eine Menge.

Bei 36+ wird man dann am ehesten die Wehenhemmer absetzen und die Bettruhe aufheben. Zum einleiten besteht ja kein Grund.

Aber, auch mit vorzeitigen Wehen und kurzem Gebärmutterhals heißt das nicht dass dein Baby dann schnell da ist. Ich habe oft erlebt das genau diese Frauen dann noch ausgetragen oder gar übertragen haben. Nach dem Motto "Als ich wollte habt ihr mich ausgebremst, jetzt könnt ihr warten!"

weitere Kommentare laden
6

Liebe eileen92,

dein Muttermund wird sich nicht unbemerkt komplett öffnen. Das Kind kommt nicht einfach so. Sollte der MM dann weiter geöffnet sein wird je nach Befund entschieden. Eingeleitet wird sicher nicht.

LG CLaudia

Top Diskussionen anzeigen