Extremer Ekel - Wechseljahre, "Alters"erscheinung, Medikamente?

Hallo Ihr Lieben,

geht es Euch auch so, dass mit den Jahren Ekel eher zunimmt? Früher war ich nicht so extrem, sondern eher robust in der Hinsicht, aber inzwischen "hebt es mich" bei profansten Dingen. Ein Mensch spuckt auf die Straße, ich sehe es, am besten noch den Auswurf und mich würgt es, literweise Spucke im Mund und tränende Augen sowie Bauchkrampf inklusive. Ein Hund kackt auf den Grünstreifen, ich sehe und rieche das und mich würgt es derart heftig und laut, dass es schon fast peinlich war, weil der Hundehalter wohl dachte, es sei Absicht.

Gestern Abend habe ich mich beim Reinigen des #katze-Klos dann tatsächlich richtig übergeben. Es war ein noch recht frischer Haufen drin, der entsprechend roch. Eben hat das Katertier einen Haarballen erbrochen, ich muss da inzwischen erst mal "blind" Küchenpapier drüberlegen, sonst breche ich daneben. War früher bei den Katzen nur dann ein Problem, wenn sie mal Durchfall hatten. Die Tage ein Kind im Aldi vor mir mit Rotznase, an der es auch noch fummelte, schon beim Schreiben hebt es mich wieder.

Eine Kollegin meinte, es ginge ihr ähnlich, vielleicht käme das von den Wechseljahren oder einfach mit dem Alter. Hmmmm... #gruebel

Ich nehme seit ein paar Monaten Citalopram, aber ich konnte nichts finden, was diesen Ekel als Nebenwirkung beschreibt.

Geht es jemandem ähnlich? #gruebel

LG
o_d

die Wechseljahre sind ja eine Hormonumstellung Und Hormone schlagen sich auch auf die Nase nieder, falsche Partnerwahl während Pilleneinnahme, hast bestimmt schon von gehört.
Während der Schwangerschaft (auch eine andere Hormonzusammensetzung) haben manche Frauen eben falls sehr empfindliche Nasen.
Warum sollte es also während der Wechseljahre nicht so sein?
trags mit Fassung!

Ich dachte mir das schon, dass es mit den Wechseljahren/Hormonen zu tun hat, zumal ich im Moment mal wieder heftigst unter PMS leide. Alle paar Monate ist das inzwischen richtig heftig, sodass ich für diese Tage inzwischen schon Schuhe eine Größer größer und BHs eine Größe größer habe... #augen Meine Ringe habe ich schon ausgezogen, sonst schnüren die mir alles ab.

Ich war nur erstaunt, weil ich es z.B. aus der Schwangerschaft überhaupt nicht kenne, da gab es komische Gelüste, die ich seit ein paar Jahren bei PMS wieder habe (Teewurstbrot und dazu einen Dany plus Sahne *örx* #hicks), aber keine Ekelgefühle, vor nichts.

Ich werde wohl mal mit der Frauenärztin sprechen, denn bestimmte Dinge finde ich im Moment wenig erträglich. Auch nicht mit Fassung. ;-)

wie gesagt, es ist eine Hormonumstellung, es schwankt. Deine Beschwerden können nächste Woche wieder weg sein und in einem halben Jahr wieder da.
Wollen wir eine Wette ab schließen? Deine Gyn wird dir eine HET empfehlen, Hormonbeschuss, damit alles "geregelt" ab läuft.
Da sollte man aber die Risiken mit ein beziehen und sich fragen, ob die Beschwerden es wirklich wert sind.
Muss aber jede Frau mit sich selbst aus machen.

>>Ich war nur erstaunt, weil ich es z.B. aus der Schwangerschaft überhaupt nicht kenne,<<
andere Hormonzusammenstellung, andere Auswirkungen.
Manche Frauen haben sie, manche nicht. Manche achten drauf, andere eher nicht so.

weitere 15 Kommentare laden

Hallo

<<<<Die bedeutsamsten Nebenwirkungen von Citalopram und den SSRI im Allgemeinen, sind insbesondere Übelkeit und Erbrechen.

Mehr zum Thema: https://www.gesundheit.de/medizin/wirkstoffe/antidepressiva/citalopram<<<<;

Da Citalopram auch Hitzewallungen verursachen kann, ist eine Abgrenzung zu Wechseljahrsbeschwerden schwierig.
Hoffentlich verträgt es sich auch mit den anderen Medikamenten die du nimmst.( Johanniskraut z.B. geht gar nicht.)
Eine Freundin von mir hat das Zeug genommen und es hat ihr gut geholfen ( trotz einiger Nebenwirkungen, u.a. Flüssigkeitsansammlungen in den Beinen )

Ich habe zum Glück nicht die super empfindliche Nase, wie in meinen Schwangerschaften bekommen.(Schwangerschaftsgelüste habe ich auch ab und an mal.)
Mit dem Alter hat das eher nichts zu tun.
Ich tippe auf eine Mischung von Wechseljahren und Nebenwirkungen des Citalopram.

L.G.

Vor vielen Jahren hatte ich auch schon mal Citalopram, da hatte ich bis auf nächtliche Mundtrockenheit keine Nebenwirkungen - naja, das muss ja nichts heißen. Es hilft mir auch gut. Übel ist mir vor solchen Ekelattacken eigentlich nicht, ich reagiere einfach auf bestimmte Gerüche und optische Reize inzwischen absolut extrem, da kommt spontan und ohne dass ich es unterdrücken kann das extreme Würgen und gestern Abend eben das Erbrechen. Und wenn Menschen "herumrotzen", ich kann es nicht anders nennen, dann könnte ich inzwischen auch brechen. Ich muss mich dann wirklich zusammenreißen und ganz bewusst an andere Dinge denken, damit das Bild in meinem Kopf schnell verschwindet... #zitter

Andere Medikamente nehme ich nicht (mehr), ich hatte am Anfang der Behandlung für die Nacht Trimipramin, aber das hat mich völlig bematscht gemacht.

Ich werde es einfach mal weiter beobachten und beim nächsten Psychiatertermin mal ansprechen.

LG
o_d

Ja frag mal, anscheinend reagiert jeder anders.
Ich schaue auch sofort weg, wenn jemand auf die Straße rotzt.Manche Sachen kann ich auch nicht mehr so gut ab, etwa wenn sich jemand Augenmatze aus dem Auge holt und irgendwo hin schmiert , dasselbe bei Ohrpulern.#zitter
Vielleicht wird man doch zunehmend "ete petete" :-)

weitere 2 Kommentare laden

Hallo,

ich bin jetzt 40 und stelle auch zunehmend fest, daß ich mich "ekle".
Wir haben früher nach Parties in Gartenlauben geschlafen, das finde ich heut eklig. Der Geruch, das Bett...ich brauche ein sauberes, gut riechendes Bett und Umfeld.
Geschirr, was nicht im Geschirrspüler war, eklig. Generell alles, was mir früher nichts ausgemacht hat, es ist eklig und oft so, daß ich Gänsehaut bekomme und ein leichtes Würgegefühl, wie z.B. bei dem Geschirr, was nicht im Geschirrspüler war. Auch im Büro, war jemand an meinem Platz, bääähhh... Ich nehme keine Medikamente, nur Omepazol, daran kann es nicht liegen und es nimmt von Jahr zu Jahr zu, habe ich das Gefühl.

LG

Liebe Our_Darkness,

ich musste bei Deinem Beitrag schmunzeln.

Ich bin davon überzeugt davon, dass Deine "Geruchsbelästigungen" den Wechseljahren geschuldet sind.

Ich war schon immer ein "Geruchsmensch" und bin in der Schwangerschaft schier wahnsinnig geworden.

Auch jetzt 47 mit noch regelmäßiger Mens beobachte ich eine zunehmende Geruchsempfindlichkeit.

Den Geruch meines Mannes liebe ich, ich könnte ihn quasi auffressen. Er freut sich ;-)

Bei der Arbeit könnte ich vor meinem Kollegen und der Schokolade in seiner Schublade weglaufen. Ja, ich rieche die Schokolade im Schreibtisch gegenüber und ich hasse den Geruch von Schokolade und mein Kollege isst diese Schokolade und riecht auch danach...

Meine FÄ sagt, alles Quatsch, die Wechseljahre beginnen erst mit ausbleiben der Mens. Meine Heilpraktikerin sagt, die Wechseljahre beginnen schleichend mit den ersten Hormonschwankungen, die nur sensible Frauen wahrnehmen...

Alles ist ok mit uns, da müssen wir halt durch ;-)

Ich bin mal gespannt was da noch so alles kommt...

Liebe Grüße
Grizzy

Hallo Grizzi,

lieben Dank für Deine Antwort! Stimmt, ich war auch schon immer ein "Geruchsmensch", wenn man das so nennen will. Gerüche sind oft und viel auch Erinnerung. In der Schwangerschaft hatte ich das zum Glück nicht so. Wobei, wenn du Schokolade ansprichst, in der Frühschwangerschaft hatte ich einen Studentenjob in einer Keksfabrik. Jep, der Schokogeruch, örx.

LG
o_d

Hallo,

ja, mir geht es auch so...

Zuerst habe ich das an Alltagsgerüchen gemerkt, an verschiedenen Parfums, in verschiedenen Läden, wo viele Menschen zusammen sind.

An manchen Restaurants muss ich tief durchatmen am vorbeigehen. Die Küchendünste kann ich da überhaupt nicht mehr ab. Und das sind keine ollen Frittenbuden, nee schon gut bürgerliche Küche. Aber ich kanns einfach nicht mehr riechen, was da aus den Küchentrakt auf die Wege pustet... (enge Altstadt und die Gassen um auf den Hauptweg zu kommen vom Parkplatz laufen daran vorbei).

Und ich ekle mich viel schneller, auch bei manchen etwas blutrünstigeren Krimiserien - ich kann nicht mehr hinsehen, weil mir richtig übel wird, wenn das Blut fließt...

Oh man, was soll das erst geben - ich bin doch erst knapp 53... #zitter

LG

Top Diskussionen anzeigen