Vitamin-/Nährstoffmangel

Hallo!

Wir versuchen es jetzt seit 05/2015. Meine erste fehlgeburt hatte ich letztes Jahr im Dezember in der 10.SSW. Danach habe ich massive Gesundheitliche Problem bekommen, es hat sich dann herausgestellt das ich Histaminintolerant bin. Seit März ernähre ich mich komplett histaminfrei. Verdauungsbeschwerden haben allerdings nicht nachgelassen, so das dann im Juni bei einer Magenspiegelung festgestellt wurde das ich auch laktoseintolerant bin und Magen Darm Trakt sehr entzündet ist. wahrscheinlich bin ich nur aus diesem Grund auch histaminintolerant. Einen Check auf vitaminhaushalt hat meine Internistin abgelehnt, weil Sie da keinen Grund sieht und sie das nicht von der Kasse genehmigt werden würde. Zwischenzeitlich hatte ich 3 weitere Abgänge immer gleich in der 5.SSW, eine ganz Aktuell. Ich nehme bereits Probiotika und ein Vitaminpräparat.

Was mir in den letzten halben Jahr immer mal wieder auffällt das ich grundlos Blaue Flecke bekomme. Habe ich immer auf die Histamine geschoben. In einer Venenklinik war ich bereits, das war alles in Ordnung. Blutgerinnungstest ist noch nicht durchgeführt wurden. Vitamin K nehme ich durch meine Histaminfreie Ernährung so gut wie nicht zu mir. Kann ich mir bedenkenlos so ein Präparat holen und das auch im Falle einer Schwangerschaft nehmen?

Oder würden Sie meine Nahrungsprobleme komplett ausschließen als Grund für die Abgänge?

Vielen Dank!

Also geh doch vielleicht mal zu nem endokrinologen.
Meiner checkt auch die wichtigsten Vitamine immer mit.
Wurde deine Schilddrüse mal kontrolliert?

Ja, Schilddrüse ist bei 1,4

Ich kläre das jetzt erstmal mit meinen FA. Was er selber machen kann und wozu ich eine Überweisung benötige. Eine Überweisung zum Endokrinologen würde ich nicht bekommen, mit welcher Begründung? Vitamine kann jedes Labor untersuchen, nur wird es nicht einfach so gemacht. Meine "Erkrankung" ist für die nicht ernsthaft genug. Und ich habe es so satt denen immer zu sagen was sie zu tun haben. Was ich dieses Jahr bereits bei Ärzten war... kein Bock mehr.

LG

Zur Not muss man das halt selber bezahlen.
Wobei ich noch nie Probleme hatte, die Blutwerte oder Überweisungen zu bekommen, die ich wollte.

Liebe Claudia512,

wichtig wäre für Dich abklären zu lassen, ob hinter der Magen Darm Entzündung nicht noch eine chronische Erkrankung steckt.
Alternativ würde ich eine klassische Darmsanierung empfehlen, nach einer Laboruntersuchung des Stuhls auf Pilze.
Die Pilze lagern sich gern im Darm an und machen die Darmschleimhaut durchlässig und es kommt zum "Lucky Gut Syndrom". Aus diesem Grund können sich Allergien und Unverträglichkeiten entwickeln. Chronische Entzündungsreaktionen im Darm können aus osteopathischer Sicht Verklebungen verursachen , die wiederum eine Schwangerschaft behindern.

Daosin ist ein ein ergänzendes Mittel bei fehlendem Enzym DiAminOxidase.
Bitte von der Apotheke beraten lassen!
Weiterhin würde ich eine Vitaminsubstitution empfehlen.
Naturheilkundlich gibt es gute Wege die Gesundheit zu stabilisieren, doch dies erfordert eine Begleitung durch einen naturheilkundlichen Therapeuten.

Herzliche Grüße

Susanne Ludwig-Melewski

Top Diskussionen anzeigen