Natürlich schwanger werden ??

Hallo,

Mein Freund 35 & Ich 23 , versuchen schon seit 2 Jahren schwanger zu werden.

Da es jetzt in den 2 Jahren nicht geklappt hat war ich beim Frauenarzt, der hat mich Untersucht und eine Blutabnahme wurde gemacht. Bei mir stimmt alles also steht uns eigentlich nichts im Weg, dann war mein Freund beim Urologen und hat da ein Spermiogramm machen lassen das leider sehr schlecht ausgefallen ist und uns die Ärzte nahe gelegt haben das es natürlich nicht klappen wird also die Chance ist sehr sehr gering.Sie haben uns eine Kinderwunschklinik empfohlen.. Für eine künstliche befruchtung. . Ich würd gerne wissen ob das nicht vllt doch auf natürlichen Weg passieren kann ??

Ich hab mir das alles eigentlich einfacher Vorgestellt ... ????
Ich hab schon eine Tochter mit 5 Jahren ist aber nicht von ihm..

Ich mach mir so viele Gedanken weiss nicht was ich machen soll.

Mein Freund hat die Orthomol fertil plus sich in der Apotheke gekauft in der Hoffnung das dass nächste spermiogramm besser ausfallen wird..

Vllt. Kann mir jemand einen Tipp geben oder vllt. Ist jemand auch mit sehr schlechten spermiogramm ss geworden..

1

Hallo!
Ich kann Dir nur erzählen, wie es bei uns war.

Mein Mann hatte eine ähnliche Diagnose. Auch uns wurde dazu geraten, eine Kinderwunschklinik aufzusuchen. Wir haben daraufhin unsere Ernährung umgestellt+ Zuckerverzicht, kein Alkohol und solche Dinge, noch mehr Sport getrieben, bestimmte Dinge sein gelassen, welche für die Spermien nicht gut sind: z.B. Sauna, enge Hosen, warme Vollbäder etc.. Nach 4 Monaten war ich schwanger, obwohl wir aus ärztlicher Sicht keine Chance auf eine natürliche Schwangerschaft hatten ;-). Hatten auch schon eine zweijährige erfolglose Übungsphase hinter uns.
Heute sind wir Eltern von 3! Söhnen!!!!
Liebe Grüße spide79

2

Hallo..

Wow,oke.. das beruhigt mich jetzt- es freut mich sehr einmal zu hören das es vllt. doch auf natürlichen weg passieren kann..????
Ich war nämlich sehr schockiert nach den Ereignissen und hatte fast keine Hoffnungen mehr das es natürlich klappt.
Dankeschön für deine Antwort.
LG.hope24

3

Liebe hope2408,

ein Spermiogramm ist immer eine Momentaufnahme, welche im Abstand von 20-25 Tagen sich ändern kann. Es kommt natürlich auch auf Erkrankungen Deines Mannes an, gab es einen Hodenhochstand, Mumps u.a., was die Qualität und Quantität der Spermien verändern kann. Auch eine Azoospermie sollte ausgeschlossen werden.
Gabe es keine Erkrankungen, kann ich einige alternative Behandlungsstrategien zur Verbesserung der Spermienqualität empfehlen.
Entschlackung, Entgiftung des Körpers, Ernährungsgewohnheiten ändern und genügend Flüssigkeit( Wasser) zu sich nehmen.Sport sollte in den Alltag einbezogen werden, keine zu heißen Wannenbäder, enge Hosen meiden.
Entgiftung kann man gut durch Tees oder eine spagyrische Ausleitung begleiten.
Aber auch eine osteopathische Untersuchung wäre sinnvoll, um ein Entrapment (Engpass) behandeln zu können.
Die Hypophyse sollte angeregt werden, wenn der Hormonhaushalt in eine Schieflage geraten ist. Es gibt gute homöopathische Mittel, aber auch die Craniosakrale Therapie kann eine Harmonisierung bringen.
Wichtig ist die Ursache für das schlechte Spermiogramm zu finden .
Dazu wäre es gut sich von einem Therapeuten beraten zulassen.

Herzliche Grüße

Susanne Ludwig-Melewski

Top Diskussionen anzeigen