Insemination nach Endometriose

Hallo Dr. Peet

Ich bin 41 und wir versuchen seit 1,5 jahren ein 2. Kind zu bekommen. Beim 1. Kind hat es nach rund 1,5 Jahren auf natürlichem Weg geklappt mit 38 Jahren.

Ich hatte vor 4 Wochen eine op und habe mir eine Schokoladenzyste im Unterleib entfernen lassen. Dabei wurde viel endometriose entdeckt (ich hatte einen Abgang Anfang Januar ). 50% konnte entfernt werden. Auch die Eileiter sind beide betroffen aber beide durchlässig.

Morgen versuchen wir es nochmals mitteilen Insemination. Wie sehen Sie die Chancen schwanger zu werden nach der op?

Welche Art der ivs würden sie uns empfehlen falls die Insemination nun nicht erfolgreich ist?

Vielen Dank

Hopsi1975

Hallo,
mit 41 und Endometriose (Eierstockzyste und EILEITER!!!) ist bald möglichst die IVF dran!
Reden Sie mit Ihrem KiWu Doc!
Peet

Top Diskussionen anzeigen