Ratlos nach zweiter erfolgloser ICSI

Kurz zum Hintergrund:
Alter mein Mann: 34,
Alter ich: 38
Kinderwunsch seit 7 Jahren
Behandlung in Kinderwunschklinik seit 3 Jahren
BMI: 21,26
Regelmäßiger Zyklus
Bauchspiegelung vor 3 Jahren – alles OK
Eileiter sind durchgängig
Gebärmutterschleimhaut immer super aufgebaut
Blutwerte, Hormone etc. OK
Leichte Schilddrüsenunterfunktion – durch L-Thyroxin gut eingestellt
Spermiogramm in Ordnung; Normozoospermie

4x VZO, 5 Inseminationen alle ohne Erfolg
1. ICSI, 5 Eizellen konnten gewonnen werden, 4 ließen sich befruchten, 2 wurden mir eingesetzt (Embryonalstadium: 4 T1-T2) – nicht schwanger
2. ICSI, 8 Eizellen konnten gewonnen werden, 5 ließen sich befruchten, 2 wurden mir eingesetzt (Embryonalstadium: 4 T1-T2) – nicht schwanger

Alle Werte sind in Ordnung und es spricht eigentlich überhaupt nichts dagegen schwanger zu werden. Aber es klappt einfach nicht. Auch unsere Klinik betont immer wie toll immer alles ist „super aufgebaute Schleimhaut“ etc. und beim letzten Gespräch schien mein Arzt auch irgendwie ziemlich ratlos zu sein.

Ich weiß, dass man ein Kind nicht erzwingen kann.

Aber bevor ich mich in eine 3. ICSI stürze, möchte ich doch nochmal drüber nachdenken, ob ich nicht doch noch was tun kann.

Da ich seit Beginn meiner Menstruation starke Regelschmerzen habe, geistert ein wenig der Gedanke in meinem Kopf rum, dass dies an Endometriose liegen könnte. Bei der Bauspiegelung vor 3 Jahren wurde nichts gefunden und meinen Kiwu-Arzt habe ich drauf angesprochen und er meint, da wäre nichts. Thema für ihn erledigt.

Macht es aber nicht vielleicht doch Sinn dies in einem Endometriose-Zentrum abklären zu lassen? Besonders, weil man ja nicht alle Endometriose-Herde in einer Bauchspiegelung erkennen kann und auch vor dem Hintergrund, dass bei mir noch nie eine Einnistung stattgefunden hat?

Gibt es noch andere „Hindernisse“ für eine Einnistung, die man ggf. noch abklären müsste/könnte?

Würde es ggf. Sinn machen bei einer nächsten ICSI Blastozyten zu kultivieren und erhöht dies die Chancen der Einnistung?

Sorry für die vielen Fragen, aber für meinen Mann und mich ist es einfach auch schwer zu verstehen, warum es nicht klappt, wenn doch immer alles super ist.

Wart ihr schon bei einem Humangenetiker um zu schauen ob IHR ZWEI wirklich zusammen passt?

Bei einer Bekannten kam nach langer KiWu-Behandlung dann irgendwann raus dass beide fertil sind aber eben nicht zusammen. Sie wurde dann mit Fremdsperma schwanger.

Danke für den Hinweis!!! Nein, das haben wir noch nicht machen lassen ..... hat uns aber auch noch niemand drauf hingewiesen, dass das ein Problem sein könnte. Wie gesagt, von Seiten der Kiwu war immer alles super.

Ist das der test mit den Blutgruppen? Zb das 0 und a oder b passen. Aber a und b nicht?

Ich hab 2icsi eine mit fb und eine mit früher Abwehrrekation. Bei mir sollen die killerzellen schuld sein.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen