Chlormadinon/Estradiol bei Kinderwunsch

Sehr geehrter Herr Dr. Peet,

seit 3 Zyklen nehme ich nach Anweisung meines Arztes von ZT11-15 Estradiol und von ZT 16-25 Chlormadinon, mein Arzt meinte das wäre förderlich, da ich bisher ohne Erfolg versuche schwanger zu werden, außerdem besteht der Verdacht auf endometriose und vor der Behandlung hatte ich mit einer eierstockzyste und ständigen Schmerzen zu kämpfen. Die Pille nehme ich seit ca. 5 Jahren nicht mehr! Ich habe die letzten Zyklen ovulationstests benutzt, aber diese waren nie positiv. Diesen Zyklus habe ich NFP mit Temperaturmessung und Schleimbeobachtung gemacht und habe nach den Berechnungen erst an ZT 17 oder 18 meinen ES gehabt.... Damit ist ja die 2ZH viel zu kurz, weil ich heute an ZT28 bereits voll meine Periode habe, seit ZT25 trotz Chlormadinon Schmierblutungen....

Ich bin etwas ängstlich bzw. am zweifeln ob die Medikation die richtige für mich ist. Wie würden Sie vorgehen?

Herzlichen Dank und einen schönen Abend

Franziska

Hallo,
bei Ihnen wäre sicher mal ein richtiges Monitoring wichtig. Es sollten am Zyklusbeginn mal alle wesentl. Hormone bestimmt werden, und um den 12. Tag ein Ultraschall.
Der Eisprung könnte gezielt ausgelöst werden. Dann 1-2 x Östrogen/ Progesteronkontrolle in der 2. Zyklushälfte. Ihre Temperaturmesserei können Sie bei der bisherigen Therapie sein lassen!
Peet

Top Diskussionen anzeigen