Gebärmutterschleimhaut

Hallo Dr. Peet,

ich hoffe ich bin hier nicht falsch mit meinem Anliegen aber ich brauche mal eine 2. Meinung .

Letztes Jahr im Juli hatte ich in ssw 16 eine Stille Geburt. Im August einen blutsturz aufgrund plazenta Resten. Hatte dann sofort eine AS.

Seitdem will es nicht mehr klappen . Jeden Monat höre ich das gleiche . Ca zt 14/17 schleimhaut nur 4.5 mm hoch :-(

Legt die schleimhaut denn noch an dicke zu im Zyklus Verlauf?
Ich bin 37 und meine Hormone sind alle untersucht worden . Alles super . Tsh bei 1.0 und keine gelbkörorr Schwäche.

Habe estrifam bekommen welches ich aber abgesetzt habe aufgrund täglicher starker Kopfschmerzen.

Nun 1 tag nach eisprung war die schleimhaut wieder nur 4.5 mm dick aber mein gyn sagte das ist okay. Aber hier lese ich immer dass sie zum eisprung hin 6-8 mm hoch sein muss.

Können Sie mir etwas dazu sagen ?

Ich verzweifel fast daran .

Liebe grüße

Annika

Hallo
Die Schleimhaut ist ein rel. häufiges- und schwer behandelbares Problem.
Man kann da verschiedenstes probieren:
Östrogendosis erhöhen, Östrogen vaginal, Östrogen per Hautpflaster, Hormonelle Stimulation mit zB FSH, "Viagra", AsS.
Selten angewendet aber gar nicht so schlecht ist die 2 malige Einspritzung von Wachstumsfaktoren in die Gebärmutter. DAs hilft gelegentlich selbst beim Ashermann SYndrom.
Peet

Top Diskussionen anzeigen