Zystischer Follikel im ICSI-Zyklus

Hallo Herr Dr. Peet,
ich befinde mich gerade in der Stimulationsphase zur 4. ICSI (langes Protokoll). Im Vorzyklus wurde eine Zyste festgestellt. Deshalb habe ich erstmal die Pille nehmen sollen, um den Beginn des neuen Zyklus zu verzögern. Nach einer Woche war die Zyste weg und ich begann mit der Downregulierung (Metrelef).

An ZT 10 wurde auf der einen Seite ein großer Follikel (17mm) und auf der anderen Seiten ca. 7 kleine Follikel festgestellt. Heute (ZT 13) hieß es nun der große Follikel (21 mm) wäre zystisch. Die anderen Follikel sind ca. 13 mm.

Die Stimulation wurde etwas herabgesetzt (37,5 IE Puregon, 75 IE Menogon).
Ich habe nun große Angst, dass der Zyklus scheitert. Es ist unsere letzte Möglichkeit einen Zuschuss von der KK zu bekommen, da ich im nächsten Monat 40 werde.

Meine Frage ist nun: Was bedeutet ein zystischer Follikel und was passiert damit? Beeinflusst er die anderen Follikel? Bekomme ich ein schlechteres PU-Ergebnis (weniger punktierte Eizellen)?
Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
Viele Grüße coreopsis

Hallo,
manchmal wachsen die Follikel unter der Stimulation sehr unterschiedl. Auch kann man gelegentl "Strukturen" an den Eierstöcken sehen, die eher Zysten- als Follikel sind. Vertrauen Sie Ihrem KiWu Doc.
Peet

Top Diskussionen anzeigen