Transfer+3 nächtliches schwitzen und hitzegegühl

Hallo

Bin 29 Jahre und habe durch eine alte Infektion verschlossene Eileiter
Stecke gerade mitten im meiner 2. kryo mir 2 blastos (3BB+5BB) an auftautag+4
Hatte schon 1natürliche icsi 8azeller, 1volle icsi 5EZ in Kultur 9 eingefroren an PU+6 1(5BB) negativ

Eine kryo von 3/3 an Auftautag+2 (2/4/8zeller B) negativ (leicht positiver sst) Mens bekommen

Haben vor der kryo die immu checken lassen und Ich hin ein KIR geno Typ AA und mein cardiolipin Is erhöht.
Bekomme seit Transfer granocyte, heparin.ASS100 und dexamethason

Jetzt habe ich an Transfertag 2 auf 3 geschwitzt und von Tag 3auf 4 nach 2 std schlaf auch wieder geschwitzt danach in der Nacht nicht mehr

habe nun Angst das das eine abstossungsreaktion ist.

Liebe Grüße

Hallo,
die Symptomatik könnte auf einem relativen Östrogenmangel beruhen.
In einem solchen Falle ist beim nächsten Zyklus nicht nur Progesteron-, sondern auch Östrogen einzunehmen.
Peet

Ah Dankeschön

Und gar das jetzt negative Einflüsse auf eine Einnistung ?

LG

Ich nehme jetzt im kryozyklus progynova 21 3mal1 Tablette seit ZT2

Is das dass Östrogen ?

Top Diskussionen anzeigen