IUI oder IVF bei 38?

Hallo liebes Experten-Team,
ich (37) suche bitte um eine neutrale Meinung: Mein KiWu-FA macht keine IUI mit Frauen die 38 Jahre und älter sind. Er sagte nach 4 IUIs sollte ich ohnehin über eine IVF nachdenken. Mein Partner hatte letztes Jahr eine Vasovasektomie. Sein SG ist schwankend: Mal 15%A motile. Mal 0% A, dafür 30 %B motile, usw. Das sind die Ergebnisse, die wir vor der IUI erhalten haben. Der Urologe meines Partners sagte, dass es mindestens 1 Jahr dauert, bis max. 80% seiner vorherigen Zeugungsfähigkeit wieder hergestellt sei, so dass wir immer mit eher "durchschnittlichen" SGs rechen müssen. Mein Partner hat bereits Kinder aus erster Ehe.

Zu meiner Frage: Ich habe Angst vor einer Hormonstimulation und möchte gerne eine IVF vermeiden. Mein AMH ist 2,88. Wozu würden Sie raten? Weiter IUI (spontan-Empfängnis) zu versuchen? Oder doch IVF?
Danke für Ihre Antwort
Aglaia

Hallo Aglaia,
bei Ihrer Befundkonstelation würde ich eher zur IVF raten. Übergangsweise könnten IUIs versucht werden (3-4), aber nur wenn sich die Motilität der Spermien durch die Aufbereitung verbessern läßt.
Peet

Top Diskussionen anzeigen