umfrage: alleinerziehend, wieviel geld habt ihr zur verfügung..

hallo,

mich würde mal interessieren, wieviel geld euch alleinerziehenden zur verfügung steht. damit meine ich wenn man die mietkosten abzieht..

ein kurzer kommentar über kinderanzahl, lebensstandard (urlaube, auto...) etc. würden natürlich die umfrage deutlich interessanter machen.

freue mich über rege anteilname und hoffe aufgrund der anonymität viele antworten zu bekommen.

ich fange auch an.

miete 1000,-
nk,- 250
übrig bleiben 1100,- zum leben.

ich finde es reicht gut, nur am ende des jahres wenn alle rechnungen reinflattern oder wieder eine zahnspange fällig ist, wirds etas enger...

ca. 500 euro, nach abzug der miete.

Anmelden und Abstimmen

I wish. viel weniger.

Vielleicht arbeitet sie auch?

Es muss nicht nur Unterhalt sein, oder?

LG,
Natalia

2 kinder :-)

1 kind
nach abzug der miete und energiekosten 1.200 euro. mietkosten im mittelfeld.
1 auto
1 - 2 x gemeinsamer urlaub im jahr, 1x kind allein

Ich habe drei Kinder und verdiene sehr gut.
Ich kann meine Kinder allein finanzieren.
Von zwei Vätern bekomme ich Unterhalt für die Kinder.
Ich wohne in einem abbezahlen Eigenheim, also keine Miete.

Ich hatte bis vor Anderthalb Jahren als Alleinerziehende (bin ich jetzt nicht mehr) 750€ Miete (warm, dazu kam der Strom mit 65€), dann 1800€ übrig zum Leben, wenn ich das mal grob überschlage.
Habe Teilzeit gearbeitet.

Also ich habe 1 Kind. Bekomme Unterhalt für ihn. Gehe 32 std. Arbeiten.
Habe mit Gehalt, Unterhalt, Kindergeld etwa 1600€.

Also abzüglich Miete und Strom so 1050€.

Abzüglich Versicherungen, Benzin und was sonst alles fällig ist bleibt nicht wirklich die Masse hängen. Aber wir machen es uns trotzdem schön.

Was ist denn daran ungerecht. Hier haben einige normal und gut verdienende Frauen geantwortet.
Von hohen Unterhaltszahlungen der KV habe ich nichts gelesen.

Hallo.

Keine der hier antwortenden Alleinerziehenden, die vorwiegend ihren Lebensunterhalt SELBST bestreiten (und bei denen Unterhalt einen nur kleinen Teil des Einkommens ausmacht), kann etwas dafür, dass Dein Mann mit mehreren Kindern und einem Gehalt im unteren Lohnniveau offensichtlich über seine Verhältnisse lebt.

LG

<<<Ich bin der Meinung dass sowohl ein Mann als auch eine Frau nur so viele Kinder in die Welt setzen sollte wie er oder sie sich aus eigener Kraft leisten kann.<<<<

Sehe ich ganz genau so.

Tja dann muß man halt auch unter Umständen eine schlechte Ehe ertragen.
Für mich war auch aus genau diesem Grund nach dem dritten Kind Schluß.
Auch die Jahre als Alleinerziehende waren zu händeln.
Natürlich kann man es verurteilen, dass Vermieter und Gesellschaft gut verdienende AE
bevorzugen.So ist nun mal die Realität.

Das klingt jetzt konstruiert.Auch dein Mann könnte notfalls drei Kinder durchbringen, mit den dir möglichen Unterhaltszahlungen.

Top Diskussionen anzeigen