Medien

Guten morgen,

Mein Sohn ist 8.

Er ist ein eher ruhiges Kind. Ein sehr guter Schüler, zeigt seine Leistungen allerdings nur schriftlich. Mündlich ist er sehr zurückhaltend und träumt viel vor sich hin.

Zu Hause ist er sehr hilfsbereit, spielt stundenlang mit seinem 5 jährigen Bruder und liest gerne. Hausaufgaben sind auch kein Thema. Also ein toller Junge!

Jetzt zu meinem Problem.

Sehr beliebt sind hier Filme und Computerspiele. Am liebsten werden Apps auf meinem Handy gespielt. Mein Handy ist mit einer PIN gesichert, die ich immer wieder ändern muss, weil er sie herausfindet.

Wenn er die PIN kennt wird sich heimlich mein Handy geschnappt. Zurück bekomme ich es nur, wenn ich laut werde. Auf eine normale Bitte wird nicht reagiert.

Wenn er die PIN nicht kennt, versucht er es mit "darf ich Papa anrufen? " Den kann man bei der Arbeit nur auf dem Handy erreichen. Den ruft er dann auch an, aber anschließend wird wieder gespielt.

Ich kann 20 mal freundlich sagen, ich möchte mein Handy, da heißt es nur "ja gleich" , ich bekomme es aber wirklich nur, wenn ich laut werde.

Ich habe ihm schon oft erklärt, dass ich ihm nicht vertrauen kann, wenn er mich dauernd anlügt. Dann klappt es auch mal einige Tage, dass ich mein Handy nach der vereinbarten Zeit zurück bekomme. Aber dauerhaft nicht.

Beim Film gucken ist es ähnlich. Ich sage an, noch die Folge zu Ende, dann ausmachen.

Wenn ich dann nicht das Ende abpasse wird sehr oft noch die nächste Folge begonnen.

Das ist die einzige Baustelle mit meinem Sohn. Ich weiß aber nicht so richtig weiter.

Können Sie mir einen Tipp geben?

Viele Grüße

Julia

1

Hi du :)

Also ich antworte jetzt einfach Mal.

Dein Sohn hat offensichtlich viel Spaß am Zocken, hatte ich als Kind auch :)
Und ich weiß daher auch, dass es manchmal einfach doof ist. Man will nur noch schnell das Level machen und ach da ist ja noch eine Nebenquest, und da ruft die Mutter schon wieder. Dass Mutti schon vor 20 Minuten gerufen hat wird da gar nicht wahrgenommen.
Im Spiel verliert man leider gelegentlich das Zeitgefühl.
Oder das Level ist sehr lang, wenn du dann am Anfang rufst, will er eben noch das eine Level fertig machen.

Eine der Gründe warum es bei uns nie feste Spiel und Fernsehzeiten geben wird.
Aber ich kenn das eben gut aus eigener Erfahrung. Bei uns dürften wir auch immer lang spielen und Hey, ich hab meine Ausbildung als Jahrgangsbeste abgeschlossen.
Dein Sohn ist doch gut in der Schule von daher mach dir da nicht zu viele Gedanken und Spiel doch Mal mit ihm zusammen.
Dann bekommst du zum Einen mal einen Eindruck wie lange ein Level dauert und ihr habt noch etwas Extrazeit zusammen.

Dass er dein Handy klaut geht natürlich nicht. Aber vielleicht gibt es ja die Möglichkeit eine Konsole oder einen Laptop zu holen, auf dem er spielen darf. Da kann man dann im TV oder im Laptop auch einschalten, dass er nach einer bestimmten Zeit ausgeht.
Am TV ist auch die Haltung besser als vorm Handy. ;)

Ich fand den Artikel hier super, weil er genau meiner Denkweise entspricht.

http://dasnuf.de/endgegner-computerspiel/

Vielleicht hilft es die ja, deinen Sohn etwas mehr zu verstehen :)

2

Liebe Julia,

vielen Dank für deinen Beitrag. Hast bestimmt große Freude an deinem Sohn, auch wenn das Thema Medien stressig ist.

Wichtig bei solchen Dingen ist, dass du ganz genau weißt, was dir wirklich wichtig ist, worauf es dir wirklich ankommt. Viele wissen es nicht.

Deswegen die Frage: Worum geht es dir, wenn du die Spiel- und Medienzeit deines Sohnes beschränkst? Worum es geht es dir, wenn du ansagst: „Noch die Folge zu Ende, dann ausmachen“?

Was sind deine zugrunde liegenden Bedürfnisse, Wertvorstellungen oder Sorgen?

Wenn du möchtest, werde ich nach deiner Antwort weiter darauf eingehen, wie du mit diesem und anderen Konflikten umgehen kannst.

Alles Gute,

Kay

Top Diskussionen anzeigen