gebärmutter entfernt und nun?

ist keine tolle frage, ich weiß..
aber meine mutter hat letzte woche ihre gebärmutter entfernt bekommen..
sie hatte ein geschwür- gutartig!!
wie wird es jetzt weitergehen? wie wird der körper nun ohne gebärmutter "leben" und die periode meistern???
fehlt da nun ein stück des weges für die periode?
und wie ist wohl ihr gefühl?

ich wäre froh über andere erfahrungsberichte, danke! #gruebel

gruß
rosi

1

ich denke, dass jeder anders reagiert. in meinem verwandtenkreis wurde leider die gebärmutterentfernung schon öfter vorgenommen. aber alle frauen haben gar keine probleme damit und können damit gut leben. gott sei dank, war bei allen die familienpallung schon abgeschlossen. .. meine tante hatte allerdings sehr lange schmerzen und konnte nicht arbeiten ...

LG

2

Ganz simpel: Keine Gebärmutter = keine Schleimhautablösung mehr = keine Periode. Das ist Alles was sich ändert. Ach so Kinder bekommen hat sich natürlich auch erledigt.

3

Wie alt ist denn Deine Ma? Evtl. schon in den Wechseljahren. Dann macht eine GM-Entfernung nicht allzu viel.

Wie sie sich fühlt, musst Du sie schon selbst fragen!

#herzlich muemel

4

Meine Mam hat vor 2 Jahren ihr Gebärmutter entfernt bekommen. Sie hatte mega starke perioden und viele schmerzen gehabt. Sie lebt nun ohne GM viel, viel besser....Da meine Mam auch schon lange den Kinderwunsch weg gelegt hat und mit 49 Jahre auch keine mehr bekommen wollte, geht es ihr nun viel besser.

Bekommt keine Periode mehr und braucht auch keine Angst haben...(In unsere Familie sind leider einge an GM-Krebs erkrankt.)

Wenn eine Frau in ganz jungen Jahre so eine OP hat, ist es wirklich schlimm...Die Frauen tun mir sehr, sehr leid!!!!
*knuffellieb* für alle die dieses erlebnis mitmachen mussten!

5

Hi Rosi,

ich kann aus eigener Erfahrung berichten #schmoll

Mir wurde nach der Geburt meiner 2. Tochter im November in einer Not-OP die Gebärmutter entfernt, da sie sich nicht zusammengezogen hat.

Allerdings haben sie den Gebärmutterhals und die Eierstöcke nicht entfernt. Somit hab ich so gut wie keine Regel mehr (könnte wegen dem Gebärmutterhalt alle Jubeljahre mal ganz leicht vorkommen) und da die Eierstöcke noch vorhanden sind, komme ich auch nicht in die Wechseljahre, da diese weiterhin Hormone produzieren.

Eier reifen weiter heran, fallen jedoch in die Bauchhöhle, da der Weg nach draussen ja abgeschnitten ist und werden dort problemlos absorbiert vom Körper.

Ich fühle eigentlich keinen Unterschied zu früher (körperlich)

Da unsere Familienplanung abgeschlossen war, geht es auch sonst relativ gut. Und ich hab den Vorteil, mich nicht mehr um Verhütung kümmern zu müssen.

LG Sandy mit Talia 8 Jahre und Tammy 10 Wochen

6

Huhu Rosi,

meine Mama bekam kurz nach mir die Gebärmutter entfernt, sie hatte ein Myom (jedenfalls sagte sie mir das) und sie lebt ganz gut damit. Sie vermisst die Periode nicht (ok die wäre auch das letzte was ich vermissen würde).

Denke mal jede Frau fühlt sich damit anders, am besten du fragst deine Mutter selber wie sie sich fühlt.


Lg Jule

Top Diskussionen anzeigen