Mein Onkel... UNGLAUBLICH... helft mir

Also... meinem Vater geht es finanziell sehr schlecht und er hat seinen Bruder um Hilfe gebeten, der wirklich als Dr.Dr. 10 mal im Jahr in Urlaub fährt und mindestens 200.000 am KOnto hat...
Mein Vater hat ihn um 1000 Euro gebeten...
Und was sagt er? Er muss es sich überlegen, da müsste er ja erst was am Konto rumschieben, und er weiss net ob das geht... blablabal...

Ich bin so wütend dass ich ihm jetzt schreibe...
ein noch sehr höflicher Brief im Vergleich zu meiner Wut...

Was würdet ihr sagen?

*brodel*

Geld hin, geld her ... aber als Familie muss man zusammenhalten

LG

#kratz#kratz#kratz

Naja.. ist wohl unsere Gesellschaft!

Wie meinst Du das?

Ich verstehe was du meinst...


Wenn Geld aus dem Erbe der Eltern da ist, welches Deinem Vater zusteht...#kratz, warum hat Dein Onkel das? Dann braucht Dein Vater sich auch nichts zu leihen, sondern hätte doch einen Anspruch darauf, oder?
LG Irmi

Also, ich habe keine Brief geschrieben und meinen Onkel angerufen und er hat sich riesig gefreut, dass ich mich melde!
Wir haben alles geklärt, und er ist sehr wohl der Meinung, dass es mich was angeht, da es in dieser Sache auch um ein Erbe geht.

na siehst du Konversation ist manchmal wesentlich besser als gleich brüskierend ein paar Zeilen zu schreiben.

LG sissy

Gut gemacht! Dann ist ja alles in Butter ;-)!

LG Claudia

Top Diskussionen anzeigen