dürfen auch arme leute kinder kriegen?

ich weiss nicht ob ich hier richtig bin aber ich frag einfach mal.eine freundin von mir ist arbeitslos und ihr mann leider auch.er sucht zwar aber das a.a.ist auch keine hilfe.sie hat schon ein fast5j.altes kind und wünscht sich noch eins.nur hört sie von allen seiten das es asozial wäre als hartz4 empfängerin 2kinder zu haben.darf man nur weil man es nicht so dicke hat keine kinder mehr haben?sie weiss nicht was sie machen soll,einerseits wünscht sie sich ein kind und anderseits hat sie angst als asoziale abgestempelt zu werden?was würdet ihr in so einer situation machen?ich finde das jeder ein recht auf kinder hat!egal ob arm oder recih,die liebe zählt!!
lg melly

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=19&tid=704751

Sie muß ja keinem erzählen daß es geplant war #schein

Hallo,

sie bekamen damals AL 1 und da wird nichts gekürzt, man bekam die vollen 300 Euro Erziehungsgeld. War auch schon 2002!
Gruß
Lydia

Hallo Lydia :-)

es gibt die vollen 300 Euro Erziehungsgeld auch heute noch. Ich wollte nur "klarstellen", dass die Leistungen vom AA nicht erhöht werden ;-)

LG arimum

Wenn ein gewisser finanzieller Background fehlt - wie,das BEIDE Arbeitslos sind...solche Leute,sorry,sollten sich das Kinderkriegen erstmal klemmen.

Betonung liegt auf SOLLTEN. Verbieten kann man es ja nicht.

Gruss
agostea

Sehe ich auch so.

Genau meine Meinung!

Top Diskussionen anzeigen