Bin ich zu bockig oder kann man es verstehen?

hallo,

meine sm und meine schwägerin hassen mich weil ich eben ganz anders bin wie sie und sie können mein leben nicht verstehen warum ich es so lebe und warum mein mann mich einfach so liebt wie ich bin mit allen fehlern und guten eigenschaften. ja mein mann hat sich dementsprechend auch verändert. spielt nicht mehr, hat einen tollen job, ein geregeltes leben, ein kind, ein haus und das alles passt ihnen wohl nicht.

naja lange rede kurzer sinn ... als meine schwiegerfamilie mal wieder bei uns vorei kam (das geht ohne offizielle einladung unsererseits nicht) und sie anfingen mal wieder über mich und unser leben her zu ziehen hat mein mann seine familie rausgeworfen.

jetzt sind sind alle total sauer besonders auf mich weil ich das erste mal meine meinung zu ihnen gesagt habe anstatt immer zu schweigen und nach unserem treffen nur zu heulen.
ich will mich nicht wieterhin ständig angreifen lassen nur weil ich nicht so bin wie die!
naja jetzt haben wir erstmal keinen kontakt was micht nicht stört aber meinen mann. er sagt halt das es seine familie ist und er den kontakt nicht abbrechen kann.
ein gespräch wo jeder mal erklären kann warum wieso weshalb wird es nicht geben weil seine familie nicht hören will was ich zu sagen habe. mit meinem mann wollen sie sich aber treffen. von mir aus und zwischen den jahren gehen mein mann mit meinem sohn zu seiner familie ohne mich.

ich will dass das nur einmal geschieht, sollte es kein gespräch geben wo ich sagen kann was ich zu sagen habe und wir keine kompromisse schließen können dann kann sich mein mann mit seiner familie treffen aber mein kind bleibt bei mir.

sie haben solche schlimme dinge gesagt (die werde ich jetzt aber nicht ausführen aber es ging echt unter die gürtellinie) und getan ich kann und will das nicht. sie hocken da und warten nur das mein mann ihnen wieder in den arsch kriecht, ich werde nicht nach deren pfeife tanzen. entweder kompromisse oder gar nicht.

bin ich da nur bockig oder könnt ihr mich verstehen?
warum sollte es wieder nach deren pfeife gehen, man kann sich sein leben lang nicht nur die rosienen rauspicken oder? ich kann das ja auch nicht und obwohl ich meine schwiegereltern auch für das hasse was sie mir schon angetan haben würde ich hinfahren und bei einem treffen gute miene zum bösen spiel machen!

was meint ihr?

ich würde mich über antwort freuen, sorry etwas lang!

liebe grüße
nicole und jason rico 20 monate


1

Hallo Nicole,
hm also in erster Linie würde ich sagen sind es ja die Eltern von Deinem Mann!!
Es ist ja absolut o.k. wenn er in einer Streitsituation zu seiner (Dich und Eurem Kind)Familie hält.
Und trotzdem ist es immer noch Mutter und Vater bzw Schwester von Ihm.
Ich würde mich da nicht so "reinhängen" wenn Du mit den Beiden nicht kannst dann geh Deiner Schwiegermutter und dessen Tochter aus dem Weg.
Aber lass Deinen Mann entscheiden ......ob er weiterhin Kontakt haben möchte.Auch würde ich der Oma Ihren Enkel nicht vorenthalten.Wenn Dein Mann hinfährt dann würde ich ihn schon mitgeben denn der Kleine Mann kann ja nichts dafür wenn Du Dich mit Ihr nicht so gut verstehst!!
Ich hatte das auch mal mit dem Vater meines ersten Kindes sie war wirklich ein Drachen und trotzdem habe ich Ihn immer ziehen lassen .....ich bin einfach nicht mehr mitgefahren habe nach einem Besuch von Ihm bei seinen Eltern auch nicht nachgefragt ...gar nichts.
Man muss über solche Dinge einfach drüber stehen finde ich!!also eben ein Mittelmaß finden.
Hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.
Euch schöne Festtage:-)

2

Hallo Nicole,

da schließe ich mich vollkommen ballertralle an.
Ich kann gut verstehen, dass Du Dir das nicht mehr antun willst und das Recht hast Du auch. Allerdings musst Du Deinem Mann ebenfalls das Recht zugestehen, den Kontakt zu seiner Familie beizubehalten. Versuch das so gut wie möglich zu trennen.
Der Kleine ist nicht nur Dein Sohn, sondern auch der Deines Mannes. Ob er ihn zu den Treffen mit seiner Familie mitnimmt, ist seine Entscheidung. Und natürlich die Deines Sohnes.

Lieben Gruß :-)

3

Hallo Nicole,

da meine Großeltern sehr früh gestorben sind, weiß ich wie es ist, ohne aufzuwachsen. Ich habe andere Kinder immer beneidet. Großeltern zu haben ist etwas ganz tolles für ein Kind. Nimm das nicht Deinem Sohn. Lasse ihn mit hin.

Sollten Deine Schwiegereltern jedoch in die Erziehung von ihm eingreifen, dann MUSST Du mit ihnen und Deinem Mann reden. Wenn das nichts hilft, dann kann Jason dort nicht mehr alleine hin.

Ich wünsche Euch viel Glück und trotz allem ein friedliches Fest.

PS: es gibt so viel wichtigere Dinge im Leben die wichtig sind.
Sei froh und dankbar das Dein Kind gesund ist. Wenn Du Dir das vor Augen hältst, dann kannst Du irgendwann über Deine SM lächeln.

Alles Liebe
J.

4

hallo

vielen dank für eure antworten.

ich muß halt dazu sagen alleine lasse ich meinen sohn da nicht hin aus folgenden gründen.

- er ist sehr mama-anhänglich
- er weint oft wenn er sie sieht
- er kann sich dort nicht durchsezten, sie lassen ihn nie in ruhe
- sie wollen immer das mit ihm mahcne was sie wollen
- sie können ihnnicht füttern
- sie können ihn nicht beruhigen wenn er weint
- sie finden es lustig ihn zu ärgern sauren kram geben oder was anmachenwo er weint weil sie es so lustig finden wenn er weint
- sie halten sich an keinen essensplan, nur schoki und kekse
- es ist supereng da man kann sich kaum bewegen, alles steht voller kram wo er sich verletzten könnte.
- sie nehmen ihn mich auf den balkon ohne jacke und mütze bei der kälte
- und und und ich könnte weiter erzählen.

letztendlich teile ich eure meinung und hätte nichts dagegen wieder hin zu fahren aber wie gesagt ich finde es einfach scheiße sich nur die tollen sachen raus zu picken und dem rest zu sagen nein du nicht.

mein mann kann kontakt jelicher art mit seinen eltern haben das stört mich nicht aber meinen sohn will ich da einfach nicht hin lassen. vielleicht späte mal.

ich habe aus erbrechtlichen gründen seit 3 jahren keinen kontakt mehr zu meinem bruder, gesört hat mich das am anfang auch aber ich habe mich damit abgefunden und stören tut es mich auch nicht mehr.

naja vielen lieben dank fürs zu hören.

liebe grüße und frohe weihnachten
nicole und jason rico

7

Hallo Nicole,

irgendwann wird Dein Sohn selbst entscheiden können, ob er zu seinen Großeltern mitkommen möchte oder nicht. Bis dahin solltest Du Deinem Mann vertrauen können, dass er den Kleinen füttert, warm anzieht und seine Eltern davon abhält, ihren Enkel absichtlich zum Weinen zu bringen. Es ist schließlich auch SEIN Sohn, um dessen Wohlergehen er besorgt sein sollte. Wenn Du Dich darauf nicht verlassen kannst, scheint mir das ein noch größeres Problem als das mit Deinen Schwiegereltern zu sein. #kratz

Liebe Grüße und schöne Feiertage!

Vic

5

kann dich verstehen!
lass deinen mann aber mit euren kind dahin, aber mitgehen würde ich auch nicht.

6

du bist so wie du bist basta!!!!!!

8

Hallo

schau mal hier, das hilft dir vielleicht

http://www.ruth-gall.de/regeln.htm

Ich kann nur sagen, du bist mit deinem Problem nicht allein, und du reagierst auch nicht über ich kenn das ich hab auch so einen Schwieger #drache

LG Conny

Top Diskussionen anzeigen