Die Ex meines Lebensgefährten hat doch nen Stich

Hallo,

mein LG ist, genau wie ich, geschieden und hat mit seiner Ex einen Sohn, der ist mittlerweile 7 Jahre alt.
Ende November kommt er zu uns und erzählt, dass es den Nikolaus ja nicht geben würde, sondern die Eltern die Sachen kaufen würden. Er geht in die Schule und ist mit Sicherheit nicht auf den Kopf gefallen, in dem Alter kann man denen halt nicht mehr wirklich was vormachen :-)
Also habe ich gesagt:"Stimmt, du hast Recht" und ihm die Geschichte des heiligen Nikolaus erzählt und das man zu dessen Andenken halt den Kindern am 6.12. eine Freude macht.
Heut ruft die Ex meines LG an und beginnt ihre Rede mit: "sag deiner Freundin vielen Dank, sie hat Tim das Weihnachtsfest versaut" #gruebel
Tim hat ihr wohl erzählt, dass ich gesagt hätte, den Nikolaus gäbe es nicht und das Christkind auch nicht. Abgesehen davon, dass er das mit dem Nikolaus eh schon wusste und wir nicht ein Wort über das Christkind verloren habe, hey, der Junge ist 7, der bekommt doch mit, dass jeder Geschenke kauft und besorgt und bei ihm soll das Christkind kommen? Der ist doch nicht blöd! Aber gut, solange Kinder das glauben, ist es eine schöne Sache und soll auch so sein. Aber nun hat die Gute Dame wieder einen Sündenbock gefunden (wie immer natürlich mich) und meinte, am Telefon da eine Show abzuziehen von wegen dass das Weihnachtsfest ja nun ausfallen könne und ICH es ja versaut habe. #augen Mein LG sagte dann nur: Pass auf, wenn du dich beruhigt hast, melde dich nochmal, dann reden wir drüber und hat aufgelegt.

Ich glaub, ich sag dem Jungen gar nichts mehr, gibt ja eh immer nur Ärger und Stress und das wirkt sich auch auf unsere Beziehung aus. Letztens z.B. hat er meine Tampons im Bad gesehen und gefragt, was das ist. Da habe ich ihm erklärt, dass da, wo die Babies wachsen, einmal im Monat ein weiches Bett für das Baby gemacht wird und wenn da eben kein Baby drin ist, dieses Bett wieder abgeht und man dafür eben die Tampons braucht. Na ja, so in der art jedenfalls ;-)
Nun warte ich nur noch darauf, dass der Anruf kommt, dass ich das Kind mit Dingen belästige, die nichts für Kinder sind oder so....

Die Frau hat nen Knall.....

Danke fürs zulesen.

LG

Ariane

1

ich bin der meinung, dass siehst du zu eng, vielleicht wollte sie die sache mit dem nichtexistierendem nikolaus und christkind selber erklären.

natürlich gibt ihr das nicht das recht gleich auszuflippen, aber so ist das ja im eifer des gefechts, man reagiert leicht über.

lg anita

2

Hallo Anita,

ich glaube eher, dass SIE das zu eng sieht! Soll ich dem Kind sagen: Du, das darf ich dir nicht sagen, frag deine Mutter?

LG

Ariane

11

hi
anita,

du glaubst allen ernstes daß die KM es selbt abklären wollte?

wenn ja, dann hätte sie es schon lange.
denn ich glaube nicht, daß ein kind von 7 jahren wartet bis es weihnachten als theam angesprochen werden kann.

hier geht es doch mal wieder um die berühmten machtspielchen (verletze eitelkeit) seitens der KM.

wie kommt die partnerin des ex dazu dem kind etwas zu erzählen wenn das kind was wissen will.#schock

grüßle
wolf

weitere Kommentare laden
3

sie hat sicher gedacht, du hättest es von dir aus erzählt. er wird nicht gesagt haben, daß er schon wußte,daß es keinen nikolaus gibt.
sieh das nicht so eng. sicher, sie hätte nicht gleich so fies zu werden brauchen.
bei uns bin ich die ex. unser sohn ist auch 7. (dachte schon du bist die neue#freu#huepf)
ich würde immer erst davon ausgehen, daß die freundin meines exmannes es erstmal gut mit meinem sohn meint und ihr nix schlechtes unterstellen.
aber manche stänkern halt gerne rum.
sei einfach besser und denk nicht weiter daran

liebe grüße utsi

4

Hallo Utsi,

danke für deine Antwort.
Ich bin auch eine "Ex" und habe ein Kind. Nur habe ich kein Problem mit der "Neuen". Die Ex meines LG hat aber scheinbar eines mit mir, denn was die schon abgezogen hat, ist schier unglaublich (ich würde das Kind schlagen, wenn die Katze nicht wegkommt, darf er nicht mehr kommen - ich würde meinen LG betrügen (bringt irgendwelche dubiosen "Zeugen" vor, die dann behaupten mich mit anderen Männern gesehen zu haben - eine Sache stimmte sogar, mit dem hatte ich was, aber ein Jahr bevor ich meinen LG kennen lernte ;-P), was sich hinterher alles in Luft auflöst, mein LG bekommt anonyme Anrufe auf seinem Handy, was für eine Schlampe ich doch wäre, fremde Leute, die mich nicht kennen, sprechen meinen LG darauf an, wie er mit "so einer" zusammen sein könne etc), ich ab einfach langsam die Schnauze gestrichen voll und würd am liebsten nur noch schreien!
Klar kann es zu einem Missverständnis kommen - aber kann man den anderen nicht ausreden und erklären lassen? Mein LG hatte überhaupt keine Chance, was zu sagen, die war nur am keifen!

Nicht weiter dran denken ist gut gesagt, es zehrt an den Nerven....

LG

Ariane

5

Hallo Schnuffelschnute,

kann es sein das die kein bißchen die Trennung verkraftet hat? Wir kennen auch solche Gerüchte als wir zusammen kamen. Nicht aber so schlimm wie bei euch! Das legt sich wieder.
Wenn du doch weißt das es nicht stimmt was die Schnalle;-) erzählt, warum regst du dich auf?
Die ist ganz arm dran mit ihrem Verhalten.
Sowas ist total unreif und auch noch verlogen. Ignoriere ihr Genörgel einfach.
Die ist total verzweifelt und unzufrieden mit sich selber. Sie weiß vor lauter Gram nicht mehr was sie tun soll.
Und Leute erzählen viel wenn der Tag lang ist. Die Hälfte davon hat sie bestimmt nicht mal SO gesagt.

Denk dir das so wie ich: du hast einen wunderbaren Mann an deiner Seite um den dich so viele beneiden.
Das ist mit Sicherheit so!;-)

weitere Kommentare laden
12

Hallo Ariane,
hier geht es jawohl nicht um den Nikolaus sondern um Eifersucht, nicht wahr?!
Du kannst machen was du willst, die wird immer was finden was ihr missfällt. Da musst du wohl oder übel durch.

Allerdings ist das mit dem Weihnachtsmann/Nikolaus so eine Sache und sieben ist noch ein "magisches" Alter.
Kinder brauchen Märchen und Magie aus vielerlei Gründen. Zuforderst natürlich die Phantasie. Wenn der kurze noch einmal so eine Frage stellt, stelle eine Gegenfrage um heraus zu finden was er gerne glauben möchte.
So eine Situation hatte ich heute auch und ich habe gefragt ob er Glauben möchte und er sagte ja. Ich habe ihn darin bestärkt das zu Glauben was er Glauben möchte. Die Zeit in der er es nicht mehr tut kommt von ganz alleine...

Ganz unrecht hat sie nicht, ehrlich gesagt. #kratz Aber dich kann ich ebenso verstehen. #gruebel
Die Erklärung mit dem O.B. finde ich übrigens klasse, die werde ich mir merken... ;-)

Frohes Fest wünscht Tanja

13

Hallo Tanja,

danke für deine Antwort.
Er hat deutlisch gesagt, dass es keinen Nikolaus gibt und er das weiß. Sonst hätte ich ihm die Geschichte nicht erzählt. Habe selber noch eine große Tochter und finde diese Märchen total schön.

LG

Ariane

Top Diskussionen anzeigen