Taufe, beide Eltern nicht in der Kirche

aber seid ihr denn gläubig?


oder nicht?




wenn "ja" , ihr aber keine kirchensteuer zahlen wollt und keiner konfession mehr angehört,
dann solltet ihr eben einfach so euer kind religiös usw. erziehen, da braucht es auch keine taufe.


lg
ayshe

also gläubig bin ich schon, meine Frau nicht.

Ich würde es schon begrüßen, wenn ich meinem Kind den christlichen Glauben vermitteln könnte.
Mein Kind kann ja später selbst entscheiden. Ich möchte ihm jetzt halt diese "Grundlage" nicht entziehen.

Später selbst entscheiden kann es ja auch, wenn es jetzt nicht getauft wird.

Mein Mann hat sich mit 25 taufen lassen.

Aber würdest Du Dein Kind in die Gewerkschaft aufnehmen lassen, weil das Aufnahmefest so schön ist, wenn Du selber nicht Mitglied bist?

und dann hat man ewig kirchensteuer bezahlt, stirbt und dann will die kirche ein vermoegen fuer die beerdigung......

ne danke

Wieso ein Vermögen für die Beerdigung? Die ist meines Wissens nach von der Kirche aus kostenlos, genau wie die Hochzeit!

Also so einen Oberschwachsinn habe ich ja lange nicht gelesen...you made my day!

Wie kommt man denn auf so einen Mist?

Gruesse aus Texas
Meike

weil meine oma gut 5000 dm fuer die beerdigung von meinem opa bezahlen musste....

und das war fuers "zum grag tragen", den pastor, die rede, den gottesdienst....

und das find ich heftig

schoen das du spass hattest

Du, das "Vermögen" für eine Beerdigung bekommen a) die Stadt für das Grab und b) der Bestatter für Sarg etc. pp.

Weil es doch so viele Geschenke und Bares gibt!#freu

Gruesse aus dem Bible Belt.
Meike

weißt du,
ich wurde getauft und es war definitiv KEINE grundlage für einen glauben :-)

Hallo Krüml,

auch du hast sicherlich Recht mit deinen Aussagen.

Auch, das sich das Kind später taufen lässt, sofern es das dann will.

Viele Grüße



Top Diskussionen anzeigen