Hat hier noch jemand ein World Vision Patenkind?

Hallo,

ich habe ein Patenkind in Bolivien, auch so alt wie meine Große.
Wir schicken immer Kleinigkeiten in einem Umschlag: Aufkleber, Luftballons, Haarspangen und so.
Es kommen immer sehr liebe Briefe zurück

LG

Ariane

Wie lange habt ihr "euer" Patenkind schon und habt ihr auch schon Fotos von euch hin geschickt?

Wir haben seit 10 Jahren jetzt das 3. Patenkind bei Plan International.

Wir haben immer regen Briefkontakt und Geschenke wie oben beschrieben, Fotos werden ausgetauscht und so weiter.

Besuche würde ich nie mache, denn von dem Geld könnte ich noch 5 andere Kinder unterstützen.

Stimmt, genau das haben wir auch gesagt. Der Besuch ist sowas von teuer, mit dem Geld könnten wir noch andere Kinder unterstützen oder dem Projekt eine extra Spende machen.

Warum kannst Du kein Päckchen schicken?

Gruß

Manavgat

Hast Du mal bei UPS nachgefragt? Das Argument, das ich nachvollziehen kann, ist die Gefahr des Neides, aber das kann man ja minimieren, wenn man wie genannt, auch für die anderen was einpackt.

Gruß

Manavgat

Ich glaube nicht, dass es so mafiös abgeht, wie Du schreibst. Grundsätzlich stimmt es, dass es auch im Inland Möglichkeiten gibt sich sozial zu engagieren und dass durch den direkten Kontakt vermutlich weniger unterwegs "versickert".

Gruß

Manavgat

Unser Patenkind lebt wirklich in der hintersten Pampa...Da übersteigt es meine Vorstellungskraft, dass da ein Paket wirklich ankommt.
Im übrigen wird World Vision schon wissen, warum sie davon abraten. Warum sollten wir uns gegen diese Erfahrung stellen?

Lg
Tina

Hallo,

wir haben ein Patenkind in Indien, mit Post und Paket kein Problem


Gruss,

Lisa

Top Diskussionen anzeigen