Hat hier noch jemand ein World Vision Patenkind?

Ich bin auf der Suche nach anderen Pateneltern. Wir haben letztes Jahr zu Weihnachten beschlossen, dieses blöde Geschenke kaufen durch etwas sinnvolles zu ersetzen. Nach einigen Überlegungen haben wir uns dann entschieden, eine Patenschaft für ein Mädchen aus Guatemala zu übernehmen. Sie ist so alt wie unsere Tochter und wir freuen uns immer riesig, wenn wir Post oder sogar neue Fotos bekommen. Leider kann man ja keine Päckchen hin schicken und in den Briefumschlag passt ja nicht so viel rein :-(
Wie macht ihr das mit den Geschenken oder schickt ihr nur Briefe? Woher kommen eure Patenkinder und habt ihr sie vielleicht sogar schon einmal besucht?
Ich freue mich über Antworten!

Lg
Tina mit Maren (7) und Jan (13 Monate)

1

Hallo,

ich habe ein Patenkind in Bolivien, auch so alt wie meine Große.
Wir schicken immer Kleinigkeiten in einem Umschlag: Aufkleber, Luftballons, Haarspangen und so.
Es kommen immer sehr liebe Briefe zurück

LG

Ariane

2

Wie lange habt ihr "euer" Patenkind schon und habt ihr auch schon Fotos von euch hin geschickt?

3

Wir haben seit 10 Jahren jetzt das 3. Patenkind bei Plan International.

Wir haben immer regen Briefkontakt und Geschenke wie oben beschrieben, Fotos werden ausgetauscht und so weiter.

Besuche würde ich nie mache, denn von dem Geld könnte ich noch 5 andere Kinder unterstützen.

weitere Kommentare laden
6

Warum kannst Du kein Päckchen schicken?

Gruß

Manavgat

7

von der world-vision-Internetseite:

"Viele Paten haben den Wunsch, Ihrem Patenkind über den regulären Patenschaftsbeitrag hinaus zu besonderen Anlässen eine kleine Freude zu machen. Das können Sie gerne tun, wir bitten Sie nur, dabei einige Tipps und Anregungen zu beachten:

Lieber einige kleine Geschenke als ein großes
Schon mit Kleinigkeiten bereiten Sie einem Kind in einem Entwicklungsland eine große Freude: z. B. mit Haarspangen, Aufklebern, Postkarten, Pinseln, Stiften, Heften,... Damit Ihr Patenkind nicht dem Neid seiner Geschwister und Freunde ausgesetzt ist, schicken Sie am besten einige kleine „Begleitgeschenke“ mit und bitten um die Verteilung an Geschwister und Nachbarkinder.
Bitte senden Sie keine großen, teuren oder batteriebetriebenen Geschenke. An vielen Orten sind Batterien nicht zu bekommen oder sind sehr teuer. Außerdem würden sich andere Kinder zurückgesetzt fühlen.


Bitte verzichten Sie auf Päckchen, Pakete und Bargeld
...denn auch dadurch kann bei anderen Kindern das Gefühl entstehen, benachteiligt zu sein. Hinzu kommt, dass für größere Postsendungen vor Ort Zollgebühren aufgebracht werden müssen. Wir möchten Ihnen auch ersparen, dass ein lokaler Postangestellter Ihr Paket lieber an sich nimmt, anstatt sie weiterzuleiten – leider hat die Erfahrung gezeigt, dass diese Gefahr recht groß ist. Das Gleiche gilt für Briefe mit Bargeld oder Schecks! Selbst wenn diese ihren Empfänger erreichen: Devisenbestimmungen und mangelnde Möglichkeiten des Geldwechsels führen häufig zu Problemen. Wenn Sie das Bedürfnis haben, Ihrem Patenkind und seiner Familie über Ihren Patenschaftsbeitrag hinaus zu helfen, ist eine „Sonderspende“ die Alternative zum Geldumschlag."

8

Hast Du mal bei UPS nachgefragt? Das Argument, das ich nachvollziehen kann, ist die Gefahr des Neides, aber das kann man ja minimieren, wenn man wie genannt, auch für die anderen was einpackt.

Gruß

Manavgat

weitere Kommentare laden
12

Hallo,
ich hatte für einige Jahre ein Patenkind in Kenia.
Ich habe ein- bis zweimal im Jahr einen DINA4-Umschlag befüllt mit Kleinigkeiten. Hauptsächlich Schreibmaterial (Buntstifte, Schulhefte...), weil mir gesagt wurde, dass das zum Schreiben lernen benötigt wird und Mangelware sei. Dann immer ein kleines Malbuch, Bilderbuch oder so.
LG Katja #sonne

15

Hallo,

wir haben ein Patenkind in Indien, mit Post und Paket kein Problem


Gruss,

Lisa

16

Hallo,
ich habe seit der Geburt meiner Tochter (8J.) ein Patenkind auf den Phillipinen, auch ein Mädchen. Sie ist jetzt ungefähr 14 J.
Letztes Jahr hab ich ihr ein kleines Mini-Puzzle geschickt. Das hat ihr und ihren Geschwistern viel Spaß gemacht, vielleicht wäre das ja auch was für euch.
Mein Patenkind hat sich immer ein Fahrrad gewünscht- bei uns stehen bei jedem Sperrmüll welche draußen, oder sind billig zu kaufen.Aber leider- wie soll man die verschicken!
Ansonsten wurden wir auch schon zu einem Besuch eingeladen-aber ich bin mir nicht sicher, ob das nicht einfach nur so üblich ist und ernst gemeint war.
In der letzten Zeit ist der Briefkontakt abgebrochen, ich bin irgendwie nicht mehr zum Schreiben gekommen.
Eigentlich schade, dass man sich irgendwann keine Zeit mehr macht.
LG maja

Top Diskussionen anzeigen