Das Jugendamt einschalten? Bitte - ich mach mir Sorgen!

Hallo zusammen

Und zwar geht es um meinen Bruder.
Bei uns in der Familie ist ja einiges schief gelaufen und ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich noch machen soll

Mein Bruder, 14, geht im Moment total den Bach runter. Er hat hat bereits jetzt den Abstieg vom Gymnasium auf die Hauptschule geschafft und hat in diesem Schuljahr auf der Hauptschule schon eine Klassenkonferenz gehabt!

Seid mein Stiefvater da ist (mit dem er garnicht klar kommt) schreit er förmlich nach Aufmerksamkeit!
Und er bekommt NIX! Ich hab ihn letztens auf der Strasse getroffen mit zerfetzten Schuhen. Ich wollt ihm neue Kaufen aber in 48 gab es nichts was mein Geldbeutel zugelassen hätte. Die Zehen haben vorn schon rausgeschaut, so übel wars!
Dann war er beim Umzug dabei und hat geholfen. Total super, ich hab mich echt gefreut! Dann zog er irgendwann seinen Pulli aus und ich dacht mich trifft der Schlag! Er hatte ein T-Shirt an - Bauchfrei! Als ich ihn drauf angesprochen habe hieß es: "Ja, was soll ich denn machen - die großen Shirts sind alle nur für Mama und ... (ihren Lebensgefährten)! Da krieg ich immer richtig stress wenn ich die anzieh! "

Also bin ich los und hab ihm ein 3-er Pack weiße T-Shirts gekauft und - ich hab noch nie gesehen das er sich so freuen kann!

Mit meinem Vater versteht er sich auch, mit meiner Stiefmutter genauso, aber meine Mutter hat leider das alleinige Sorgerecht. Mein Dad und seine Frau versuchen ihm auch immer zu helfen.
Letztens rief meine Mutter bei meinem Vater an und bat ihn meinen Bruder mal zusammen zu scheißen weil er sich ein EIS aus der Kühltruhe genommen hat und das Eis doch eigentlich nur für seine Schwester gedacht war.

Ja, wo leben wir denn?

Er fragt mich, ob er sich eine zweite scheibe Brot essen darf... klar, der Junge hat 15 Kilo UNTERGEWICHT und zuhaus darf man nur eine Scheibe essen (war damals bei mir schon so, meine Mama hat angst das ihre Kinder zu Fett werden)

Nun rief die Lehrerin bei meinem Vater an weil sie sich nicht mehr zu helfen wusste.
Sie hat ihm gesagt das mein Bruder DRINGENDST Therapeutische Hilfe braucht. Sie sagt auch das er mit seinen Aktionen förmlich nach Aufmerksamkeit schreit.
Sie hat noch NIE gesehen das er ein Brot mit zur Schule hatte.
Sie habe schon versucht mit meiner Mutter zu reden (um Ihr zu sagen das mein Bruder Hilfe braucht, weil sie sich logischerweise nicht NUR um ihn kümmern kann und weil sie keine Therapeutin ist) und das einzige was die ihr gesagt hat war: "Ich hab 4 Problemkinder zuhause, da werden sie wohl mit MEINEM SOHN fertig werden, oder?"

Mein Bruder droht jetzt auch noch von der Hauptschule zu fliegen, die zweite Klassenkonferenz steht an!

Die Lehrerin sieht das JA für sie als die allerletzte Möglichkeit. Auch sie will meinem Bruder nur helfen!

Ich hab meiner Mutter auch schon gesagt das sie ENDLICH mit meinem Bruder reden soll. Das sie ihm zuhören soll. Das sie auf ihn eingehen soll. Ich bin jetzt über 100 Km weit weg und jedes Wochenende fragt er ob er zu uns darf! Wir hören ihm zu, hier ist er total klasse, kommt sogar zu mir und fragt ob wir zusammen für die SCHULE lernen können.

Ich bin echt ratlos.
Wie kann ich dem Jungen helfen?

Mein anderen Bruder (18) weiß sich inzwischen selber zu helfen. Er ist fast nie zuhause, weil er sich, sobald er zur Tür reinkommt anhören darf was für ein Looser er doch ist!

Soll ich das Jugendamt einschalten? Anonym? Würden sie mir glauben? (Ich bin damals aus ähnlichen Gründen von zuhause weg gegangen und in eine AWG gekommen)

Welche Möglichkeiten hat das JA?

Danke...





1

du sollst nicht nur, du mußt sogar das jugendamt einschalten. das ist ja das allerletzte, was man da lesen muß. da fehlen mir die worte.

2

Hallo!
Zöfer nicht, tu es!
Du kannst ja anonym bleiben.
Aber bleib dran!!!!

Liebe Grüsse

3

Hi,

also erstmal finde ich es toll was Du bisher für Deinen Bruder getan hast !
Das Jugendamt solltest Du dringend informieren, obwohl die sehr übelastet sind, und vermutlich lange brauchen um was zu ändern.
Aber wie ich lese wohnen noch 3 andere Kinder bei Deiner Mutter, die auch nicht so gut versorgt werden ???
Ich weiß das die Caritas z.B. auch Ansprechpartner bei sowas ist, und die haben auch Jugendwohngruppen !
Kümmer Dich aufjedenfall darum !
Vieleicht hilft auch eine amtliche Person die die familie und die finazen neu strukturiert !
Alles Gute für Dich und deine Geschwister !


Nutze vieleicht auchmal die online Beratung

http://www.caritas.de/

6

Huhu.

Danke für deine Antwort.
Es wohnen insgesamt noch 3 Kids dort, zwei Brüder und meine Schwester (4)!

Die Kleine bekommt was sie will...!
Die Jungs - darum mach ich mir wirklich sorgen obwohl der ältere mit seinen 18 Jahren inzwischen weiß was er tut.

Und die vierte, das bin dann wohl ich, ist zuhause ausgezogen mit 15..! Wegen solchen, aber auch anderen Gründen.

Ich werd mich informieren.
Da muss ja was passieren..

Lg

7

Ich nochmal,

also wenn Du u.a. aus solchen Gründen ausgezogen bist, dann weiß das JA das doch sicher auch, oder ????
Vieleicht solltes Du dann persönlich mal dort hingehen, auch wenn´s schwer ist !
Vieleicht kannst du ja Deinen Vater mitnehmen zur Unterstützung !
Egal wie Du Dich entscheidest ! Machen mußt Du was, den Geschwistern zu liebe!
Ich drück die Daumen und laß mal von Dir hören wenn was passiert !


P.S: ich seh grad, wir wohnen ziemlich nah beieinander !
Süssen Sohn hast Du !#herzlich

weiteren Kommentar laden
4

und wie wäre es, wenn er bei euch wohnt? ich weiss, das ist viel verlangt, und vielleicht stimmt deine ma nicht mal zu, aber so bliebe dein bruder bei leuten, die ihn lieben und zu denen er vertrauen hat. auch wenn er dann ganz neu anfangen müßte und du sicherlich unterstützung von seiten der ämter bräuchtest. scheiße, dass du so weit weg wohnst, oder? also, mach was hilf ihm jugendamt ist immer noch besser als das, was du da erzählst!!! zumal er ja selbst verzweifelt ist. er kann übrigens auch selbst um hilfe bitten, also selbst zum jugendamt gehen und die lage schildern. wenn er das möchte/sich das zutraut. unterstütz ihn am besten bei allem was jetzt weiter passiert - hauptsache, es passiert was!!!
alles gute für deinen kleinen bruder (der mit unendlich leid tut)#liebdrueck
gunilla

5

Ganz klar wende dich ans Jugendamt. Das sind ja zustände.
Bor wenn ich sowas lese:-[
Sorry wenn ich jetzt sowas über deine Mutter sage, Aber diese Egoistenschl***e würd ich was erzählen.
Aber hauptsache ihr und ihrem Stecher geht es gut oder was. Sie bekommt doch bestimmt für deinen Bruder Unterhalt oder zumindest Kindergeld.
Ich würde zusehen ob man deinen Bruder nicht da rausholt.

9

SOFORT beim JA anrufen!!!!

10

die lehrerin will nicht das ja einschalten, weil sie ihm ja nur helfen will #augen das widerspricht sich ja hinten und vorne!!!

ab aufs ja...SO kann es ja nicht weitergehen!! der tut einem ja nur beim lesen leid...

lg anita

11



Hallo.
Also,ganz erlich,wenn es um meinen Bruder ginge, hätte ich ihn ohne lange zu überlegen zu sich geholt. Sonst könnte ich keine ruhige Nacht mehr schlafen. Und du denkst "nur" darüber nach, das Jugendamt einzuschalten?! Sorry,soll kein Vorwurf sein,aber es ist dein Bruder!!! Denk nicht lange nach, mache irgend etwas!

Gruss
ndw

12

Hallo

ich denke das du ja auch zusammen mit deinem Bruder zum Jugendamt gehen kannst und die situation schildern. Dann könnt ihr auch wegen jugendwohngruppen nachfragen. Meine schwester hat das auch getan und kam sofort in eine wohngruppe. Ich selbst habe auch kontakt zum JA und die sind echt nett und helfen einem. Micha

13

Hallo zusammen.

Das Problem mit "ich hole das Kind mal eben zu mir" ist das mein Bruder 100km weit weg wohnt, das er dort noch zur Schule geht, das meine Mutter mich nicht in die Wohnung lässt und das sie mir garantiert sämtliche Anwälte der Welt auf den Hals hetzen würde.

Ich habe aber nun erste Schritte eingeleitet - mit der Schule telefoniert, und die Schulleitung steht voll hinter uns.

Ich habe ausserdem noch weitere Personen finden können die der Meinung sind das mein Bruder da raus muss.

Wir werden jetzt zusammen zum JA gehen bzw dort anrufen und versuchen alles Menschenmögliche zu machen, damit der Junge endlich das bekommt, was er verdient!

Die Schulleitung sagte mir das sie NUR handeln kann wenn das Kind misshandelt wird oder verwahrlost!
Sie ist der Meinung das dort was geschehen muss. DIe Schule hat meiner Mutter mehrfach Hilfe angeboten die immer und immer wieder zurückgewiesen worden ist.

Mein Vater und meine Stiefmutter haben nun auch endlich eingesehen das es nicht anders geht und sind mit der Lösung Jugendamt einverstanden, auch wenns hart ist.

Drückt uns bitte die Daumen, ja?

Ich muss sagen das ich ne Sch***Angst vor meiner Mutter habe. Auch ich habe Jahre gebracht um von ihr los zu kommen. Ich kann meinen Bruder sooo gut verstehen!

Liebe Grüße

14

Das klingt echt übel - aber wenn sich mehrere, ganz verschiedene Personen bei JA melden, werden die sich kümmern müssen.
Alles Gute Euch,
Kathy

15

Hi!

Du solltest wirklich deinen Bruder zu dir holen - hätte ich schon längst gemacht- ist es egal wieviel Polizei bei dir ankommt, dein Bruder ist 14 und somit kann er selbst entscheiden wo er leben will!

Ein evtl. Schulwechsel ist hier ja wohl das kleinste Übel...

Alles Gute!
Anette
#blume

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen