Gibt es Pro`s für drei Kinder? An alle, mit min. 3 Kids

Hi,

is vielleicht ein blödes Posting, aber:
Ich bin in einem Zwiespalt. Einerseits kann ich es mir nicht vorstellen, nie wieder schwanger zu sein. Dieses "Nie wieder" will ich absolut nicht akzeptieren.
Andererseits gibt es keinen Grund für ein drittes Kind. Im Grunde gibt es nur Kontras: Weniger Geld, weniger Freizeit, weniger Platz, weniger Nerven....
Nun frage ich euch Mamas mit mindestens drei Kindern: Gibt es auch positive Seiten? "Ich will aber" ist nämlich kein akzeptables Argument für meinem Mann. #augen

1

Bei Deinem Posting habe ich mich grad gefragt, warum wir eigentlich ein 3 Kind wollten. Und mir ist nichts weiter eingefallen, ausser dass wir versuchen wollten einen Jungen zu bekommen. #gruebel
Das Gefühl sagt einem halt, dass man ein (weiteres) Kind will. Auch wenn das Geld, die Zeit und die Nerven knapp sind. *g

Celine 12.12.99, Alizee 2.2.02 und Aline 10.5.06

PS: In ein paar Jahren gibts bei uns (hoffentlich) auch noch ein viertes. #huepf

9

wir wollten auch noch einen jungen nach den zwei weibsen....und es hat geklappt #huepf
jetzt hab ich mich sterilisieren lassen, weil wir unser soll erfüllt haben. nun sind andere dran :-)
übrigens....da wo zwei groß werden, wird auch noch ein drittes groß. nur der richtige abstand sollte es scho sein damit es nicht stressig wird. meine große ist 15, sie unerstützt mich sehr. die mittlere ist 5 und sehr selbstständig, so das ich jetzt mit louis, 12 wochen, auch nicht mehr arbeit hab. bei uns klappt das suuuuuuuper.

ostsonne

2

Glücklicherweise sind da mein Mann und ich uns völlig einig.

In der aktuellen Wohnsituation ist ein drittes Kinder leider erst mal nicht machbar (Aber wenn "es" jetzt oder in ein paar Wochen oder Monaten passiert, ist es dennoch herzlich willkommen.).
Sobald wir aber eine größere Wohnung (in einer anderer Wohngegend) haben, steht einem dritten (oder auch noch vierten) Kind nichts im Wege.

Ich stelle es mir einfach nur schön vor. Ich sehe meine beiden Kinder so gerne aufwachsen, lächeln, neue Dinge lernen, sprechen. Alles was eben dazu gehört. Ich tröste meine beiden auch gerne, lese ihnen gerne vor.

Ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll. Aber Kinder sind mein Leben. Und da reichen nun mal nicht "nur" zwei ;-)
Deswegen bin ich auch froh, dass mein Mann und ich uns einig sind, dass es noch weitere Kinder geben wird, wenn es möglich ist.

3

Hey,die Frage könnte im Moment auch von mir sein :-D
Wir haben auch überlegt,mehr ich als mein Mann.
Ich habe auch zwei tolle Kinder,eigentlich alles richtig,aber das gefühl,das was fehlt,ist trotzdem da.
Wir haben im Moment keinen Platz für ein weiteres Kind,aber wir werden umziehen und wenn alles stimmt,werden wir wohl doch ein drittes Kind bekommen.
Zur Zeit kann mein Mann es sich nicht vorstellen,ich ebenfalls nicht.Wir möchten diesmal einen größeren Altersabstand haben.
lg Julia

4

Hallo,

wir haben drei Kinder.

Warum? Tja, nach 8 Jahren wurde ich doch nochmals schwanger. Meine Pille versagte nach einer Magen-Darm-Grippe.

Zuerst wars ein Schock. Doch jetzt muß ich sagen, es war das schönste was uns passieren konnte. Unsere Kleine bringt nochmal richtig Leben in die Bude. Die beiden Größeren machen ja doch schon ihre Sachen und Mama und Papa sind nicht immer gefragt. Es ist schön alles noch einmal, nach soviel Abstand, zu erleben. Man ist lockerer und genießt viel mehr.
Klar, wir brauchten eine größere Wohnung, ich gab meinen Job auf, und meine liebgewonnene Freizeit ist auch nicht mehr. Aber man bekommt dafür jede Menge Liebe von solch kleinem Menschenkind zurück.

Das ist vielleicht nicht grad ein tolles Argument, aber uns hat es auf jedem Fall gereicht, um mit drei Kindern glücklich zu sein.

LG Bianca

5

Hallo Du,

die lehre habe ich auch.

Wir haben schon 2 Kinder und für mich und meinem Mann ist es auch klar das wir keine weitere Kinder haben wollen. Mein Mann will sich sterilisieren lassen und als er zu Besprächung bei dem Urologen war, da stand es für ihm noch fester das er das tun will. Ich fing aber an zu grübbeln, was ist, wenn wir in ein paar Jahren wieder ein Kind haben wollen, man weiß ja nie wie man sich entwickelt. Man kann ja die Spermien auch einfrieren lassen, aber es ist dan doch anders, ein Kind auf dem natürlichem WEge zu kreuzen oder auf´m künstlichen. Seit dem Arztbesuch/Beratung sind es 2 Wochen vorbei und mein Mann ist immer noch nicht sterilisiert. Momentan steht für mich fest das ich auf gar kein Fall weitere Kinder haben will, die Geburt vom 2 Kind ist noch sehr realistisch in meinem Kopf eingeprägt,ne, ne. Aber ich weiß ja nicht wie ich in ca. 5-6 Jahren darüber denke, wenn die großen in der Schule sind. Schließlich bin ich ja erst 28.
Abwarten. Wenn nicht in 5-6 Jahren, dann aber auch gar nicht mehr. Mal sehen wie mein Mann darüber denkt, nach zich Jahren #kratz

LG

Tanja die z.Zt. gege ein weiteres Kind argumentieren kann, auch wenn uns dann finanziell besser ginge als jetzt, da mein Mann im Ausland beschäftigt ist.

6

Hallo!

Ich habe 4 Kinder im Alter von 15, fast 12, 9 3/4 und 4 1/2 Jahren !

Ich wollte immer einen Jungen und ein Mädchen haben...!

Nach meinen 2 Söhnen wollten wir es noch noch mal versuchen, in der Hoffnung, dass es ein Mädchen wird!

Nach Sohn Nr. 3 war kein weiteres Kind mehr geplant...!

Vor 4 1/2 J. bekamen wir doch noch unverhofft unser Mädchen und bereuen unsere Kinder keinesfalls!!!

Klar, es ist nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen, aber das Positive überwiegt auf jeden Fall!!!

Falls ihr es euch finanziell und wohnungstechnisch leisten könnt, würde ich dir einem 3. Kind zuraten.

Wie du deinen Mann davon überzeugen kannst, weiß ich leider nicht...!

Es ist schwer, wenn ein Partner sich total dagegen sträubt...!

Vielleicht denkt er ja in ein paar Jahren auch anders darüber oder bei dir hat dann der Wunsch nach einem weiteren Kind nachgelassen...!?!

LG
M.

7

Hallo mutterschaf,


wir haben 3 zwerge........bei der nummer drei waren wir uns sehr schnell einig #liebdrueck

ich wollte noch ein kind weil ich mit 2 großen brüdern aufgewachsen bin und das das schönste ist was man sich vorstellen kann!!!!!! es war immer jemand zum reden da (wenn mal was war, worüber man mit mama u. papa nicht reden will)
auch als erwachsene haben sich unsere wege nie getrennt und wir sind eine großfamilie. besprechen erziehungsfragen, helfen wenns mal brennt und es ist immer jemand da wo man sich ausheulen kann. #heul
meine eltern sind stolz auf ihre ganzen enkel (die ich hoffentlich auch mal habe)

man mag es kaum glauben, aber ich kann mir sogar noch ein 4 und 5 vorstellen. sowas funktioniert aber nur wenn sich jeder an gewisse regeln hält und man sich hundert pro auf seinen partner verlassen kann.
finanziell war der sprung von 2 auf 3 nicht so einschneident wie man oft denkt. lieget aber daran das wir kinderklamotten und sowas in der familie austauschen. das einzige was wirklich mehr geldaufwand ausmacht, ist das wir jetzt für 3 rücklagen bilden müssen. jedes kind hat sein sparbuch für später (führerschein, auto und wenns klappt evtl. studium)

die abstände der kinder sind bei uns optimal. die große (8) geht in die schule und kann schon bei der babypflege und haushalt mithelfen (wenn sie bock drauf hat) der mittlere geht bis mittag in den kindergarten so das ich vormittags die zeit mit der kleinen genießen kann. papa ist ja täglich 10 stunden schuften um die rasselbande zu ernähren ;-)

ich hoffe es hilft dir etwas bei deiner entscheidung. ein gutes argument für das dritte wäre:

"mein herz hat noch soviel liebe übrig"


liebe grüße zami mit julia nicolas und isabell (die gerade pennt und keine lust auf kuscheln hat)

8

Hallo

also ich bin schwanger mit unserem 4.kind und alle waren mehr oder weniger geplant.
(Hab mit 20 zwillinge bekommen die iegentlich nicht geplant waren)
Ich muss aber sagen dass es für uns nichts schöneres gibt als unsere kids.
Klar ist es manchmal auch stressig aber das ist es mit 1 oder 2 kindern auch. Außerdem bekommt man so viel von den kindern zurück, dass das doch den ganzen stress wieder vergessen lässt. Ich finde es so toll zu sehen wie unterschiedlich sich unsere kids entwickeln.
Meine kids spielen viel zusammen ohne mich und so wird der stress ja auch wieder weniger. Also ich hab mehr zeit für mich wie manche mütter die ich kenne die nur ein kind haben!!

Natürlich gibt es auch nachteile - vor allem finanziell, aber ich denke wenn dein/euer Herz JA zu noch einem kind sagt und ihr dadurch nicht am Hungertuch nagen müsst spricht doch nicht wirklich was dagegen.
Ich denke es ist auch nicht schlimm wenn sich 2 kinder ein zimmer teilen müssen. meine jungs haben auch ein gemeinsames kinderzimmer, aber nicht weil wir kein weiteres zimmer hätten, sondern weil si zusammen sein wollen!

Naja trotzdem liegt die entscheidung natürlich alleine bei euch und ihr werdet schon das richtige tun, egal wie ihr euch entscheidet

Liebe grüße
Laura

10

Für mich war die Entscheidung für ein drittes Kind eigentlich auch nur der Wunsch nach einer Tochter. Jetzt habe ich drei Söhne und möchte kein Kind mehr! Selbst wenn man mir garantieren könnte, dass ich eine Tochter bekäme. Es ist schön, drei Kinder zu haben, man wird oft bewundernd oder aber auch herablassend behandelt. Ich bin stolz darauf, alles im Griff zu haben, den Kindern ein schönes Leben zu bieten und doch ist es eigentlich sehr, sehr anstrengend. Nur mit den zwei Großen wäre es einfacher gewesen. Manchmal ertappe ich mich bei dem Gedanken, aber ich liebe meinen kleinen Zwerg genauso und bin froh, alle drei zu haben.

urbani

Top Diskussionen anzeigen