Leben mit Mitte 40, Pläne, Neuanfang

Hallo,
Ich habe die Chance nochmal was Neues anzufangen.
Meine beiden Kinder sind erwachsen und mein Sohn ist jetzt, nach Ende seiner Ausbildung ausgezogen.
Er ist 19, meine Tochter ist 24 und ist schon vor 6 Jahren ausgezogen und lebt mittlerweile im Ausland.
Ich bin seit 10 Jahren geschieden, die Kinder selbstständig und ich habe nach mehreren lockeren Affären seit 2 Jahren einen Partner mit dem es passt, zumindest bisher.
Wir haben 400 km entfernt voneinander gewohnt und sind letztes Jahr auf halbem Weg zusammen gezogen.
Dadurch hab ich auch eine neue Arbeitsstelle angefangen, also alles auf Anfang .
Ich würde auch nochmal gerne was ganz Neues machen, einen anderen Beruf probieren.
Mein Haus hab ich verkauft, bin jetzt komplett ungebunden und könnte machen was ich will.
Diese Freiheit ist mir richtig unheimlich.
Er hat vorgeschlagen in den nächsten 2 Jahren an die Ostsee Küste zu ziehen, davon hab ich immer geträumt, jetzt geht es und ich zögere?
Vielleicht gibt es ja hier Leute die Ähnliches erlebt haben?
Welche Neuerungen habt ihr gewagt und hat es sich gelohnt?

3

Klingt fantastisch, tue es ;-) :-D

1

Hallo!
Wow!! Das klingt cool - du hast die finanziellen Möglichkeiten, keine fesselnden Verpflichtungen, also vogelfrei - ich würde es sofort machen.
Außer du hast dich jetzt grade in der neuen Umgebung erst so richtig eingelebt, und möchtest noch gar nicht schon wieder neu anfangen.
Ich mach in so einer Situation immer eine +/- Liste und höre dabei auf mein Bauchgefühl. Bin immer gut damit gefahren und jede (zugegeben - es waren nicht allzuviele) Veränderung hat mich bereichert.
Alles Gute minitouch

2

Hallo

Vielleicht zögerst du wegen IHM? Vielleicht zögerst du wegen deinen Kindern, denn egal in welchem Alter, man hat ja ein Band zueinander. Horch genau in dich hinein und nimm dir unbedingt die Zeit für untetschiedlich beleuchtete Überlegungen. Vielleicht kannst du aber deine bisher gute Planung und dein zukünftiges Leben einfach noch nicht fassen. Hab keine Angst, Freude zu empfinden, wenn sonst wirklich alles stimmt.

4

Naja, man braucht halt beides: Freiheit und Wurzeln.

Ich bin 43 und habe gerade auch viel über den Haufen geworden und orientiere mich neu. Auch ich bin finanziell unabhängig und mach in Sachen Freundeskreis/Hobbys etc. Bach einer Trennung einen Neustart. (Sicher, ein paar Kontinuitäten gibt es noch, sonst würde ich durchdrehen, Trotzdem ist vieles gerade anders und neu).
Ich schwanke zwischen Euphorie und Angst (wegen der gefühlten Entwurzelung). Ich mach einfach langsam... einen Schitt nach dem anderen.... und fühle immer ne Weile hin, ob sich das Neue gut oder schlecht anfühlt... und erst dann mache ich den nächsten Schritt.

Alles Gute dir und niemals Hesse vergessen: Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

5

Hehe, ich hab meinem Mann vorgeschlagen, in zwanzig Jahren an die Ostsee zu ziehen. So lang sind wir leider noch dienstlich in Bayern gebunden.

Von daher ein totales JA zu deinem Plan. Jetzt bist du schon mal umgezogen, da kannst du auch ein weiteres Mal umziehen und deine Kids werden sicherlich sehr gern zu Besuch kommen. ;-)
Einziger Punkt, der mir Sorgen machen würde: Da oben ist es mit Arbeitsplätzen außer in der Saison auch nicht so dolle ...

6

Kommt drauf an...Ich bin Apothekerin und kann überall arbeiten.

7

Also dann ab die Post !

Bisschen kalte Füße ist ok und ist auch hilfreich vor manchen, zu spontanen, Fehlentscheidungen.

Aber das hört sich doch gut an.

alles Gute

8

wag es doch einfach, wir sin mit über 50 in die Schweiz ausgewandert, es ist super

9

Das hört sich super an! Egal wie du dich entscheidest hast du Freiheit und Unabhängigkeit. Wenn es schon immer dein Traum war und du so einen tollen Partner hast der da mitziehen würde. Was ein ein Glück!

10

Ich bin kurz 40 und habe noch kleine Kinder.

Ich bin mit Anfang 20 quer durch die Republik gezogen und mit Anfang 30 zurück, um in der Nähe meiner Familie meine eigene Familie zu gründen. (Meine Schwester übrigens genauso, nur dass sie sogar im Ausland war.)

Bin froh, dass meine Eltern noch da waren, als ich zurück kommen wollte. ;-)

Aber das kann einem natürlichen niemand vorher sagen, ob das in andern Familien auch so sein wird und die Enkel dann mal in der Nähe sein werden, wenn es sie denn überhaupt mal geben wird.

Top Diskussionen anzeigen